POL-RT: Einbrüche; Fahrzeugbrand; Verkehrsunfälle

11.01.2022 – 11:31

Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

Einbruch in Turnhalle

Auf bislang ungeklärte Weise ist im Laufe des Wochenendes in eine Turnhalle in der Ringelbachstraße eingebrochen worden. In einem Geräteraum wurden im Anschluss zwei verschlossene Stahlschränke aufgehebelt und eine rote Beat Box der Marke JBL im Wert von etwa 300 Euro entwendet. Der Einbruch ereignete sich zwischen Freitag, 22 Uhr, und Montag, neun Uhr. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Reutlingen (RT): Einbruch in Wohnhaus

Ein Wohnhaus im Albblickweg ist in den vergangenen Tagen zum Ziel eines Einbrechers geworden. In der Zeit zwischen Sonntag, 2.1.2022, und Montagnachmittag verschaffte sich der Täter gewaltsam Zutritt zum Gebäude und machte sich dort auf die Suche nach Wertgegenständen. Mit Schmuck flüchtete er anschließend unerkannt. Der angerichtete Schaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Esslingen (ES): Brand eines Wohnmobils

Zum Brand eines Wohnmobils sind die Rettungskräfte am Montagabend in den Kernenweg ausgerückt. Den ersten Erkenntnissen zufolge geriet gegen 20.45 Uhr vermutlich aufgrund eines technischen Defekts zunächst der Motorraum des Fahrzeugs, das auf einem Gartengrundstück abgestellt war, in Brand. Ein Anwohner bemerkte die Flammen und verständigte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Wohnmobil bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 35 Feuerwehrleuten angerückt war, löschte die Flammen kontrolliert ab. Aus zwei Propangasflaschen im Fahrzeug war Gas ausgetreten, weitere Gasflaschen konnten von Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem Wohnmobil geholt und in sicherer Entfernung abgestellt werden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge etwa 60.000 bis 70.000 Euro. (sm)

Esslingen (ES): Fußgänger von Pkw erfasst

Ein Fußgänger ist am Montagabend in Hohenkreuz von einem Auto angefahren und verletzt worden. Gegen 20.15 Uhr war eine 19-Jährige mit einem Mercedes auf der Wäldenbronner Straße unterwegs und übersah im Einmündungsbereich der Seracher Straße einen 75 Jahre alten Fußgänger, der die Wäldenbronner Straße von links nach rechts überquerte. Der Senior wurde vom rechten Außenspiegel des Wagens erfasst und stürzte daraufhin zu Boden. Mit leichten Verletzungen wurde er vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Am Mercedes war augenscheinlich ein Schaden am Außenspiegel entstanden. (mr)

Kirchheim (ES): In Schule eingebrochen

Auf das Geld mehrerer Automaten hatte es ein bislang unbekannter Täter abgesehen, der in der Nacht zum Dienstag in eine Schule in der Boschstraße eingebrochen ist. In der Zeit von 20 Uhr bis 5.30 Uhr gelangte der Unbekannte über eine aufgehebelte Tür in die Cafeteria und öffnete dort gewaltsam zwei Getränke-/ sowie einen Snackautomaten. Über die Höhe des erbeuteten Bargelds liegen noch keine konkreten Angaben vor. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf zirka 1.000 Euro. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Tübingen (TÜ): Von der Fahrbahn abgekommen

Nicht unerheblicher Sachschaden dürfte bei einem Verkehrsunfall am Montagabend in der Herrenberger Straße entstanden sein. Der 21-jährige Lenker eines VW war dort gegen 21.40 Uhr in Richtung Unterjesingen unterwegs und kam an der Fahrbahnverengung am Ortsausgang nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr zunächst Warnbaken sowie das Ortsschild und streifte in der Folge am Brückengeländer über dem Weilerbach entlang, bis er schließlich nach der Bushaltstelle zum Stehen kam. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt. Sein Auto, das nicht mehr fahrbereit war, musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden kann noch nicht beziffert werden. (sm)

Albstadt (ZAK): Alkoholisiert überschlagen

Zwei Insassen eines Ford Fiesta sind am Montagabend beim Überschlag des Wagens auf der L360 glücklicherweise unverletzt geblieben. Gegen 21.50 Uhr war der 24-jährige Autofahrer auf der Landesstraße aus Tailfingen kommend in Fahrtrichtung Onstmettingen unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im Straßengraben überschlug sich der Pkw und beschädigte hierbei auch den Schaltkasten eines Mobilfunkunternehmens. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise, dass der Unfallverursacher Alkohol konsumiert hatte. Da ein Alkoholtest einen vorläufigen Wert von über einem Promille ergab, musste der Mann nicht nur eine Blutprobe sondern auch seinen Führerschein abgeben. Der Fiesta, an dem Sachschaden von rund 5.000 Euro entstanden war, wurde von der Unfallstelle abgeschleppt. Der am Schaltkasten und einem Stationierungskennzeichen entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden. (sm)

Albstadt-Pfeffingen (ZAK): Unfall mit hohem Sachschaden

Ein Schaden in Höhe von etwa 27.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag im Stadtteil Pfeffingen entstanden. Eine 71-jährige BMW-Lenkerin war mit ihrem Fahrzeug kurz nach zwölf Uhr von der Margrethauser Straße nach links auf die abknickende Vorfahrtsstraße abgebogen. Hierbei stieß sie mit dem auf der Theodor-Heuss-Straße fahrenden BMW einer 35 Jahre alten Frau zusammen. Die jüngere BMW-Lenkerin zog sich leichte Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Beide Autos wurden abgeschleppt. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell