POL-UL: (HDH)(UL) Gerstetten/Ulm - Unbekannte erbeuten Schmuck / In den vergangenen Tagen trieben Einbrecher in Gerstetten und Söflingen ihr Unwesen.

13.01.2022 – 11:51

Polizeipräsidium Ulm

Ulm (ots)

(HDH) Am Dienstag oder Mittwoch brachen Unbekannte die Tür einer Firma in der Wasserstraße auf. So gelangten sie zwischen 18 Uhr und 9.30 Uhr ins Gebäude. Dort ging die Beleuchtung an und überraschte die Unbekannten. Vermutlich deshalb flüchteten sie. Beute machten sie nicht. Der Schaden an der Tür beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Der Polizeiposten Gerstetten (07321/322430) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

(UL) Am Mittwoch schoben Unbekannte den Rollladen an einem Einfamilienhauses im Fünf-Bäume-Weg nach oben. Dann hebelten sie zwischen etwa 6 Uhr und 18.30 Uhr ein Fenster auf und gingen ins Innere. Sie suchten in den Räumen nach Brauchbarem. Dazu wühlten sie auch in Schränken und fanden Schmuck. Den machten sie zu ihrer Beute und flüchteten damit. Spezialisten der Polizei sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei Ulm hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0731/1880 zu melden.

Die Polizei informiert: Übliche Fenster bieten in der Regel kaum Schutz - meist werden sie vom Einbrecher mit einfachem Werkzeug aufgehebelt. Besonders gefährdet sind gut erreichbare und von Dritten schwer einsehbare Fenster, Terrassen- und Balkontüren. Bereits einfache mechanische Sicherungen können die Einbrecher aufhalten oder auch von Anfang an fernhalten. Wie man solche Türen, aber auch Fenster, besser vor Einbrüchen schützen kann, erfahren Sie hier: https://www.k-einbruch.de/sicherheitstipps/fenster/

Wer sich als Zeuge zur Verfügung stellt, handelt richtig und verantwortungsvoll, bekräftigt die Polizei und verweist auf ihre Aktion "Tu was". Mit dieser Aktion ermutigt die Polizei Zeugen, sich zu melden, und gibt dazu wichtige Tipps. Mehr Informationen gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.aktion-tu-was.de.

+++++++ 0064421 0067265

Jürgen Rampf / Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell