POL-HB: Nr.: 0027--Senioren schlagen Trickdiebe in die Flucht--

13.01.2022 – 10:25

Polizei Bremen

Bremen (ots)

 -
Ort: Bremen-Neustadt, OT Buntentor und Bremen-Vegesack, OT VegesackZeit: 12.01.22, 11.30 Uhr und 12.01.22, 15.15 Uhr

Am Mittwoch versuchten ein falscher Wasserwerker und eine angebliche Bankmitarbeiterin, an die Ersparnisse von älteren Menschen im Bremer Süden und Norden zu gelangen. Sie scheiterten am berechtigten Misstrauen der Seniorinnen und Senioren. Der Schwindel flog schnell auf, die Täter nahmen ohne Beute Reißaus.

In der Bremer Neustadt gelangte ein falscher Wasserwerker in die Wohnung eines älteren Ehepaars. Er gab vor, den Wasserdruck in der Küche überprüfen zu müssen. Dazu sollten die Wasserhähne für eine halbe Stunde aufgedreht werden. Als die Bewohner zu Recht Zweifel hegten, verlangten sie den Ausweis des angeblichen Handwerkers. Daraufhin ergriff der Fremde die Flucht.

Am Mittwochnachmittag wurde eine 92-Jährige in Vegesack von einer unbekannten Frau angerufen. Die Anruferin kündigte den Besuch einer Sparkassenmitarbeiterin an, um ihre Geldscheine auf Echtheit zu prüfen. Wenig später klingelte es auch schon an ihrer Wohnungstür. Sie ließ den Unbekannten, der sich als Bankangestellter ausgab, zunächst hinein, wurde dann aber stutzig und rief einen Verwandten dazu. Der Mann flüchtete daraufhin.

Die Fälle zeigen, wie aufmerksame Seniorinnen und Senioren mögliche Taten verhindern können. Die Täter gingen auch hier sehr einfallsreich vor. Sie denken sich immer wieder neue Geschichten aus, um in die Wohnungen ihrer Opfer zu gelangen. Die Polizei rät: Seien Sie wachsam und lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung.

Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder. Ziehen Sie nach Möglichkeit Angehörige oder Nachbarn hinzu. Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass von Personen die Polizei unter dem kostenlosen Notruf 110 an.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114
Fax: 0421/362-3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell