POL-HH: 5. Tödlicher Verkehrsunfall in Hamburg-Allermöhe - KORREKTUR

21.11.2021 – 13:16

Polizei Hamburg

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 20.11.2021, 20:44 Uhr

Unfallort: Hamburg-Allermöhe, Allermöher Deich

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Hamburg-Allermöhe sind gestern Abend zwei Männer tödlich und zwei weitere schwer verletzt worden.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 23-jähriger Rumäne mit einem Transporter Renault Trafic den Allermöher Deich in Richtung Nettelnburg. Neben seinem 40-jährigen Beifahrer beförderte der Fahrer zwei weitere Männer ungesichert auf der Ladefläche des Transporters.

Aus bislang ungeklärter Ursache lenkte der 23-Jährige den Wagen mit vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit gegen den rechten Kantstein und verlor anschließend die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Transporter kam im weiteren Verlauf nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Durch die Kollision wurden der Fahrer und der Beifahrer im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Der Fahrer befand sich in Lebensgefahr.Auch einer der beiden Männer auf der Ladefläche des Transporters (29) wurde durch den Unfall lebensgefährlich verletzt, so dass die am Unfallort eintreffenden Polizeibeamten Reanimationsmaßnahmen durchführen mussten. Der zweite Mann auf der Ladefläche, dessen Identität bislang ungeklärt ist, erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen.

Alle vier Verletzten wurden mit Rettungswagen, teilweise unter notärztlicher Begleitung, in umliegende Krankenhäuser transportiert.Sowohl der Fahrer des Renault als auch der 29-Jährige Mitfahrer von der Ladefläche erlagen dort ihren schweren Verletzungen.

Am Unfallwagen entstand erheblicher Sachschaden.

Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) übernahm die Verkehrsunfallaufnahme, für deren Dauer der Allermöher Deich in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt wurde. Die Beamten zogen auch einen Sachverständigen hinzu.

Die Ermittlungen dauern an.

Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell