POL-DA: Groß-Gerau: Joint rauchend in Kontrollstelle gefahren/Drei Fahrer ohne Führerschein

11.10.2021 – 10:16

Polizeipräsidium Südhessen

Groß-Gerau (ots)

Im Rahmen einer Polizeikontrolle wegen Drogen und Alkohol im Straßenverkehr, wurden von Samstagabend (09.10.), 19.00 Uhr bis in die Nacht zum Sonntag (10.10.), 1.00 Uhr, auf der Bundesstraße 44, Höhe "Falltorhaus", insgesamt 42 Fahrzeuge und 59 Personen von Beamten der Polizeidirektion Groß-Gerau genauer unter die Lupe genommen.

Insgesamt 24 Drogen- und Alkoholtests wurden durchgeführt. Lediglich ein 37-jähriger Autofahrer fiel negativ auf. Er fuhr, einen Joint rauchend, in die Kontrollstelle ein. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und musste anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der Joint wurde von der Polizei beschlagnahmt. Den 37-Jährigen erwartet nun ein entsprechendes Ermittlungsverfahren.

Zudem waren drei Autofahrer aus Groß-Gerau, Mörfelden-Walldorf und Rödermark ohne erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs. Von der Polizei wurden jeweils Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151 / 969 - 13110
Mobil: 0172 / 309 7857

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 - 13500
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell