POL-GI: Auffällige Schuhdiebe gesucht + Nachbar verhindert Einbruch und verfolgt Täter + Tiefstehende Sonne führt zu Unfall

11.01.2022 – 16:24

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Gießen (ots)

Pressemeldung vom 11.01.2022:

Auffällige Schuhdiebe gesucht + Nachbar verhindert Einbruch und verfolgt Täter + Tiefstehende Sonne führt zu Unfall

Lollar: Nach Ladendiebstahl geflüchtet - Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei bittet nach einem Ladendiebstahl von Montagabend in einem Schuhgeschäft im Rothweg um Hinweise aus der Bevölkerung. Zwei Unbekannte steckten gegen 18.15 Uhr vier Paar Schuhe im Wert von 275 Euro in ihre Jacke und mitgeführten Rucksack. Anschließend flüchteten sie unerkannt in Richtung Gießener Straße. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Festnahme des Duos. Ein Ladendieb soll zwischen 170 und 175 cm groß und etwa 30 Jahre alt sein. Er hat sehr kurze Haare (fast Glatze) und trug eine neongelbe Jacke mit braunen Streifen sowie helle Schuhe. Sein Komplize hat ist ebenfalls zwischen 170 und 175 cm groß und etwa 30 Jahre alt. Er hat einen dunkleren Hautteint und dunkle Haare. Er trug eine dunkelblaue Jacke und dunkle Schuhe. Er führte einen dunkelblauen Rucksack mit. Wer hat den Diebstahl und die anschließende Flucht beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität der Tatverdächtigen geben? Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 entgegen.

Gießen: Ladendiebstahl gescheitert

Auf Essen hatten es drei Ladendiebe im Alter von 19, 22 und 27 Jahren in einem Discounter in der Rodheimer Straße abgesehen. Sie steckten die Ware in ihren Rucksack ein. Ein Angestellter erwischte das Trio. Nachdem die Männer den Rucksack nicht öffnen wollten, kam die Polizei. Die Beamten leiteten gegen die Langfinger ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahl ein.

Langgöns: Trotz Fahrverbot gefahren

Die Polizei erwischte Montagabend einen 19-jährigen Autofahrer, der trotz Fahrverbot mit seinem PKW gefahren ist. Gegen 23.50 Uhr stoppten sie ihn in der Obergasse und überprüften ihn. Sein Fahrverbot gilt bis zum 19. Januar 2022. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt, stellten seine Fahrzeugschlüssel sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein.

Gießen: Ohne Versicherungsschutz unterwegs

Ohne Versicherungsschutz war am Dienstag ein 25-jähriger Rollerfahrer unterwegs. Polizisten überprüften ihn gegen 02.30 Uhr in der Südanlage. Am Fahrzeug war kein Versicherungskennzeichen angebracht. Der Fahrer konnte auch keinen Versicherungsnachweis vorzeigen. Die Ordnungshüter untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein.

Gießen: Tankbetrüger gesucht

Die Polizei fahndet nach einem Tankbetrug von Donnerstag ( 06. Januar) nach einem unbekannten Polo-Fahrer. Der Betrüger betankte gegen 22.54 Uhr seinen Polo an einer Tankstelle in der Gießener Straße. Nach dem Tankvorgang stieg der Mann wieder in das Fahrzeug und fuhr einfach davon. Der Tatverdächtige ist schlank und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß. Er trug einen grauen Kapuzenpullover mit Kapuze über dem Kopf, eine schwarze Jogginghose und weiße Turnschuhe. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen VW Polo Model N6. An dem Kleinwagen befanden sich offenbar keine Kennzeichen. Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem PKW und zu dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeistation Grünberg unter 06401/9143-0 entgegen.

Gießen: Nachbar verhindert Einbruch und verfolgt Täter

Einen erfolgslosen Einbruchsversuch mussten zwei unbekannte Täter am späten Montagabend (10. Januar) hinnehmen. Gegen 19.30 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Nachbar das Duo, welches sich an der Wohnungstür der Nachbarn im 3.OG des Mehrfamilienhauses im Asterweg zu schaffen machten. Nachdem mehrere Hebelversuche an der Tür scheiterten, schlugen die Täter den Glaseinsatz der Wohnungstür ein und sorgten dadurch für ordentlich Lärm. Der Nachbar hörte dies und traf im Hausflur des Mehrfamilienhauses auf die zwei Täter. Die Täter flüchteten daraufhin aus dem Haus. Bis zur Schillerstraße verfolgte der Nachbar das Duo noch, dann verläuft sich deren Spur. Beide Täter sind mind. 175 cm groß und waren komplett dunkel gekleidet. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200,- Euro. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat am Montag (10. Januar) in der Zeit von 19.15 bis 19.30 Uhr etwas beobachtet? Wem sind im genannten Zeitraum Personen im dortigen Bereich aufgefallen, auf welche die Personenbeschreibung zutrifft? Hinweise erbittet die Gießener Polizei unter 0641-7006 6555.

Gießen: Student nun ohne Fahrrad unterwegs

Den Diebstahl seines Fahrradschlosses und des dazugehörigen Fahrrades musste am Montag (10. Januar) ein Student aus der Westanlage zur Kenntnis nehmen. Er stellte sein Fahrrad am Mittwoch (5. Januar) gegen 18.00 Uhr wie üblich im Hinterhof des Studentenwohnheimes, gesichert durch sein Fahrradschloss, ab. Als er am Montag (10. Januar) um 09.30 Uhr in den Hinterhof kam, fehlte sowohl von seinem schwarz-weißen Dynamics Herrenrad (Modell Gravity), als auch vom Fahrradschloss jede Spur. Zeugen, die die Tat im oben genannten Zeitraum beobachtet haben, werden gebeten sich unter der 0641-7006 6555 mit der Gießener Polizei in Verbindung zu setzen.

Gießen: Brombeerfarbener Twingo nur zwei Stunden später verschwunden

Ein "brombeerfarbener" Renault Twingo wird seit Montag (10.Januar) vermisst. Die Besitzerin des Fahrzeuges stellte ihren Twingo um 17.30 Uhr in der Straße "Ulner Dreieck", verschlossen auf einem Kita-Parkplatz ab. Als Sie gegen 18.50 Uhr zum besagten Parkplatz zurückkehrte, traute sie ihren Augen kaum. Ihr Fahrzeug war spurlos verschwunden. Täterhinweise liegen bis zum jetzigen Zeitpunkt keine vor. Die Polizei sucht Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben oder denen der "brombeerfarbene" Renault Twingo mit dem Kennzeichen KK-NA 1995 aufgefallen ist. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen unter Tel.: 0641-7006 6555

Gießen: Kurzer Ausflug endet ohne E-Roller

Den Verlust eines 390,- Euro wertvollen, schwarzen E-Rollers der Marke Xiaomi musste am Montag (10. Januar) ein 14-Jähriger hinnehmen. Der Elektroroller wurde nach der Fahrt, gegen 18.00 Uhr, vor dem Neustädter Tor (Straße "Neustadt") abgestellt und an den dortigen Fahrradständern mit einem Schloss gesichert. Als die Fahrt gegen 18.40 Uhr fortgesetzt werden sollte, fehlte jedoch jede Spur vom Elektroroller. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat im oben genannten Tatzeitraum etwas beobachtet? Wem sind im genannten Zeitraum Personen im dortigen Bereich aufgefallen, welche sich an dem Elektroroller zu schaffen gemacht haben? Hinweise erbittet die Gießener Polizei unter 0641/7006-6555.

Verkehrsunfälle:

Staufenberg: Suzuki touchiert

2.000 Euro Schaden sind die Folge einer Unfallflucht von Samstag (08.Januar) im Burgackerweg. Vermutlich beim Vorbeifahren touchierte ein Unbekannter zwischen 11.30 Uhr und 14.30 Uhr einen geparkten blauen Suzuki SX4 an der Fahrerseite. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Lollar: Mercedes verkratzt

Zwischen Donnerstag (23.Dezember) 16.00 Uhr und Donnerstag (06.Januar) 09.00 Uhr beschädigte ein bislang Unbekannter in der Heinrich-Schmidt-Straße einen geparkten Mercedes. Als der Besitzer zu seinem schwarzen Sprinter zurückkam, befand sich ein großer Kratzer auf der Fahrerseite. Der Sachschaden wird auf 1.200 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Reiskirchen: Unfallflucht in Lindenstruth

Nur 30 Minuten parkte ein Renault am Montag (10.Januar) am Fahrbahnrand der Alsfelder Straße. Zwischen 17.20 Uhr und 17.50 Uhr beschädigte ein bislang Unbekannter offenbar beim Vorbeifahren in Höhe der Hausnummer 22 den blauen Renault an der Fahrerseite. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 700 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Langgöns: Tiefstehende Sonne führt zu Unfall

Eine 52-jährige Frau aus Langgöns in einem VW befuhr am Montag (10.Januar) gegen 11.45 Uhr die Landstraße 3133 von Langgöns nach Niederkleen. An der Kreuzung beabsichtigte die VW-Fahrerin die Langgönser Straße zu überqueren. Vermutlich aufgrund tiefstehender Sonne übersah die Langgönserin einen 77-Jährigen Opel-Fahrer, der von Rechtenbach in Richtung Butzbach unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Der Opel-Fahrer geriet ins Schleudern, konnte jedoch sein Fahrzeug zum Stehen bringen. Glücklicherweise verletzte sich niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 15.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell