PD Zwickau - Hohenstein-Ernstthal: Einbruchsversuch in Juwelierladen


Ausgewählte Meldung

Einbruchsversuch in Juwelierladen

Zeit: 10.10.2021, 02:35 Uhr
Ort: Hohenstein-Ernstthal

Eine Scheibe aus Sicherheitsglas leistete gute Dienste.

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Sonntag offenbar in einen Juwelierladen am Dr.-Wilhelm-Külz-Platz einzudringen. Sie warfen einen Gullydeckel, der an der Hermannstraße entwendet wurde, in die Schaufensterscheiben des Geschäfts. Die äußere Scheibe des Sicherheitsglases ging dabei zu Bruch, die innere hielt dem Gullydeckel stand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro.

Derzeit wird ein Zusammenhang zu einem Einbruch in einem Imbiss am Bahnhof geprüft. Unbekannte waren im Laufe des Wochenendes dort eingedrungen, konnten jedoch keine Beute machen. Der hinterlassene Sachschaden liegt dort im mittleren dreistelligen Bereich.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den beiden Sachverhalten geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03763 640 im Revier Glauchau zu melden. (al)

Vogtlandkreis

Verfolgungsfahrt auf gestohlenem Motorrad

Zeit: 10.10.2021, 14:40 Uhr
Ort: Plauen

Nach einer Verfolgungsfahrt durch Plauen konnten Polizeikräfte einen Motorradfahrer stellen.

Nachdem sich ein Motorradfahrer an der Jösnitzer Straße ihrer Kontrolle entzogen hatte, forderten Bundespolizisten am Sonntagnachmittag Unterstützung durch die Plauener Kollegen der Landespolizei an. Auf seiner Flucht vor den Einsatzkräften, die quer durch die Stadt führte, verhielt sich der Unbekannte grob verkehrswidrig, ignorierte mehrere rote Ampeln und fuhr konsequent mit überhöhter Geschwindigkeit.

An der Hammerstraße ließ er das Motorrad schließlich stehen und setzte seine Flucht zu Fuß Richtung Streichhölzerbrücke fort. In deren Umkreis wurde der Flüchtige letztlich gestellt.

Er entpuppte sich als 15-Jähriger, der noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und auf einer Malaguti unterwegs war, die im August als gestohlen gemeldet wurde. Zu guter Letzt stellten sich die Kennzeichen, die an der Maschine angebracht waren, als gefälscht heraus. Gegen den Deutschen laufen nun mehrere Ermittlungsverfahren.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Motorradfahrers gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Revier Plauen zu melden. (al)

Vom Unfallort entfernt

Zeit: 09.10.2021, 09:45 Uhr
Ort: Adorf

Beim Ausweichen entstanden Schäden an einem Hyundai.

Eine Hyundai-Fahrerin war am Samstagvormittag in ihrem Auto auf dem Krummen Weg in Richtung Stadtzentrum unterwegs, als ihr kurz nach der Einmündung Am Hummelberg ein VW T4 entgegenkam. Da der „Bulli“ recht mittig fuhr, musste die Frau nach rechts ausweichen und stieß mit dem rechten Vorderrad an den Bordstein. Reifen und Felge wurden dabei beschädigt, die Reparatur dürfte rund 300 Euro kosten. Obwohl die Hyundai-Fahrerin der rothaarigen VW-Fahrerin signalisierte, dass sie anhalten solle, entfernte sich die Unbekannte vom Unfallort.

Kennen Sie eine VW-Bus-Fahrerin, auf die die Beschreibung zutrifft oder können Sie andere sachdienliche Hinweise geben? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Revier Plauen. (al)

Einbrüche im Revierbereich Plauen

Sowohl in Bad Brambach als auch in der Plauener Bahnhofsvorstadt waren Einbrecher am Werk.

Zeit: 09.10.2021 16:00 Uhr, bis 10.10.2021, 10:00 Uhr
Ort: Bad Brambach

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Sonntag gewaltsam Zutritt zu einem Gartenhaus und einem Nebengelass eines Gartengrundstücks am Oberreuther Berg. Die Eindringlinge durchsuchten die Räumlichkeiten und nahmen eine rote DDR-Kaffeemaschine, einen Wasserkocher und eine Wanduhr mit. Der Sachschaden, den die Einbrecher hinterließen, ist mit rund 500 Euro deutlich höher als der Wert des Diebesgutes.

Zeit: 18.09.2021 bis 09.10.2021, 07:30 Uhr
Ort: Plauen

Samstagmorgen stellte der Besitzer einer Garage in der Erich-Ohser-Straße fest, dass im Verlauf der letzten Wochen in seine und zwei benachbarte Garagen eingebrochen wurde. Die Täter entwendeten mehrere Elektrowerkzeuge im Wert von rund 450 Euro, der Sachschaden beläuft sich auf rund 600 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt in beiden Fällen das Revier Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 entgegen. (al)

Zufallsfunde in Plauener Wohnung

Zeit: 10.10.2021, 10:10 Uhr
Ort: Plauen

In der Wohnung eines deutschen Ehepaars machte die Plauener Polizei mehrere Entdeckungen.

Um einen örtlichen Haftbefehl zu realisieren, suchten Einsatzkräfte des Reviers Plauen eine 44-Jährige in ihrer Wohnung in der Bahnhofsvorstadt auf. Während die Dame den Haftbefehl durch die Zahlung des ausstehenden Geldbetrags abwenden konnte, schauten sich die Beamtinnen und Beamten den freizugänglichen Dachboden an, in dem der 42-jährige Ehemann der 44-Jährigen einen Aufenthaltsbereich eingerichtet hatte.

Dort entdeckten sie drei Cliptütchen, die neun Gramm einer grünen, pflanzlichen Substanz enthielten, eine Schreckschusspistole sowie mehrere Fahrradteile. Zudem fanden die Einsatzkräfte im Treppenhaus zwei hochwertige Fahrräder mit neuer Überlackierung und zweifelhaften Rahmennummern.

Der 42-Jährige räumte ein, dass ihm die gefundenen Cliptütchen gehören, konnte sich jedoch nicht erklären, wie die Waffe dorthin gekommen sei. Sowohl die Betäubungsmittel als auch die Waffe wurden sichergestellt. Außerdem wird nun geprüft, ob die Fahrräder und Fahrradteile zur Fahndung ausgeschrieben sind. (al)

Briefkasten gesprengt

Zeit: 08.10.2021, gegen 23:30 Uhr
Ort: Treuen

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

In der Nacht zum Sonntag hörten Anwohner des Bismarckplatzes gegen Mitternacht einen lauten Knall. Am Sonntagmorgen stellten sie fest, dass ein Briefkasten augenscheinlich gesprengt wurde – der Sachschaden beträgt 50 Euro.

Das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal bittet unter der Telefonnummer 03744 2550 um Hinweise, insbesondere zu einer Gruppe unbekannter Jugendlicher, die am Abend dort feierte. (rko)

Auffahrunfall

Zeit: 09.10.2021, gegen 13:30 Uhr
Ort: Klingenthal

Unachtsamkeit führt zu einem Unfall mit Sachschaden.

Der 52-jährige Fahrer eines Opels befuhr die Falkensteiner Straße aus Richtung Falkenstein. Auf Höhe der Schanzenanlage übersah er den vor ihm verkehrsbedingt haltenden Renault eines 80-Jährigen und fuhr auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von 6.000 Euro. (rko)

Schrecksekunde durch Tier

Zeit: 09.10.2021, gegen 23:45 Uhr
Ort: A 72, Raststätte Neukirchner Wald

Sachschaden nach Kollision mit Leitplanke.

Eine 44-Jährige befuhr mit ihrem Opel die A 72 in Richtung Plauen. Rund 500 Meter vor der Einfahrt des Rastplatzes Neukirchner Wald erschrak sie durch ein unbekanntes Wildtier, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte eine Leitplanke. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 8.000 Euro. Ein Sachschaden an der Leitplanke konnte nicht festgestellt werden.

Die Polizei weist deshalb noch einmal ausdrücklich darauf hin: Auch wenn augenscheinlich kein Schaden entstanden ist, so muss dies abgeklärt werden. Es handelt sich im Zweifelsfall erstmal um ein unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und zieht ein Ermittlungsverfahren nach sich.(rko)

Sachbeschädigung - Zeugen gesucht

Zeit: 09.10.2021, gegen 19:00 Uhr, bis 10.10.2021, gegen 12:15 Uhr
Ort: Reichenbach, OT Mylau

Unbekannte zerkratzen Lack eines geparkten Sportwagens.

In der Nacht zum Sonntag haben unbekannte Täter in der Reichenbacher Straße einen geparkten Porsche Carrera beschädigt. Mit einem spitzen Gegenstand zerkratzten sie die Motorhaube, das Dach und die rechte Fahrzeugseite. Es entstand Sachschaden von zirka 5.000 Euro.

Wer hat in diesem Zeitraum Personen beobachtet, die sich an dem Auto zu schaffen machten? Das Polizeirevier in Auerbach-Klingenthal nimmt Ihre Angaben unter der Telefonnummer 03744 2550 entgegen. (ah/rko)

Simson-Fahrer nach Verfolgungsfahrt gestellt

Zeit: 10.10.2021, gegen 21:15 Uhr
Ort: Treuen

Verfolgungsfahrt endet mit mehreren Anzeigen.

Vier Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren lieferten sich im Stadtgebiet in Treuen eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Die Streifenbeamten wollten eine Gruppe Simsonfahrer an der Rudolf-Breitscheid-Straße kontrollieren. Alle vier gaben daraufhin Gas und versuchten durch die Gassen im Stadtgebiet zu entkommen. Dabei fuhren sie mit überhöhter Geschwindigkeit, grob fahrlässig und missachteten die Anhaltesignale der Beamten.

Wenig später konnte einer der Fahrer auf einem unbefestigten Feldweg gestellt werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen verbotener Kraftfahrzeugrennen eingeleitet. Außerdem hatte er an seiner Simson zahlreiche Umbauten vorgenommen, für die er keine Betriebserlaubnis vorweisen konnte und die auch mit seiner Führerscheinklasse nicht vereinbar waren. Später ermittelten die Polizistinnen und Polizisten auch die anderen drei Fahrer, die sich nun ebenfalls wegen der Teilnahme an verbotenen Kraftfahrzeugrennen verantworten müssen. (rko/al)

Landkreis Zwickau

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Radfahrern

Zeit: 10.10.2021, gegen 11:30 Uhr
Ort: Zwickau, OT Bockwa

Ein unglückliches Aufeinandertreffen von Radlern ereignete sich am Sonntagmittag.

Eine 78-jährige Radfahrerin befuhr mit ihrem E-Bike die Muldebrücke aus Richtung Äußerer Schneeberger Straße kommend in Fahrtrichtung Muldestraße. In einer Rechtskurve kam ihr ein 57-Jähriger entgegen, der ebenfalls mit seinem E-Bike unterwegs war. Da Äste in den Kurvenbereich ragten, wich die Frau nach links aus und stieß dabei mit dem männlichen Biker im Gegenverkehr zusammen. In der Folge des Zusammenstoßes stürzte die Radfahrerin, verletzte sich und wurde zur medizinischen Betreuung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden blieb geringfügig. (jpl)

Diebstahl von Kleinkraftrad

Zeit: 10.10.2021, 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort: Zwickau

Langfinger entwendeten eine am Straßenrand abgestellte Simson S 51.

Unbekannte Täter entwendeten im Verlauf des Sonntagnachmittags in der Liebigstraße auf Höhe des Hausgrundstücks 11 ein rotes Kleinkraftrad Simson S 51, welches dort gesichert am Straßenrand abgestellt war. Zum Stehlzeitpunkt war an diesem ein blaues Versicherungskennzeichen mit der Kennung 774 KRG angebracht. Der Stehlschaden wird mit etwa 1.500 Euro angegeben.

Zeugen, die im Zusammenhang mit diesem Diebstahl relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Zwickau zu melden; Telefon 0375 44580. (jpl)

Gefährdung des Straßenverkehrs

Zeit: 10.10.2021 gegen 21:00 Uhr
Ort: Zwickau

Ein mutmaßlicher Unfallverursacher konnte identifiziert werden.

Ein zu diesem Zeitpunkt Unbekannter befuhr am Sonntagabend die Lengenfelder Straße in stadteinwärtige Richtung und kam beim Einfahren in den dortigen Kreisverkehr am Hammerwald nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Verkehrsschildern. Anschließend verließ der Fahrzeugführer unerlaubt den Unfallort.

Aufgrund von intensiven Umfeldermittlungen, konnte kurze Zeit später ein 35-jähriger Deutscher bekannt gemacht werden, welcher mutmaßlich zum Unfallzeitpunkt den Dacia seiner Eltern steuerte. Ein erster bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von einem Promille. Zur genauen Klärung der Alkoholkonzentration im Blut zur Tatzeit wurde in der Folge eine Blutentnahme in einem Krankenhaus durchgeführt. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird mit etwa 10.000 Euro angegeben. (jpl)

Pkw auf Traktor aufgefahren

Zeit: 10.10.2021 gegen 07:20 Uhr
Ort: Werdau, OT Steinpleis

Auffahrunfall ursächlich für erheblichen Sachschaden.

Ein 32-Jähriger war mit seinem Seat auf der Hauptstraße aus Fahrtrichtung Werdau unterwegs und übersah dabei einen vor ihm fahrenden Traktor eines 46-Jährigen. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß, bei dem der Seat-Fahrer leicht verletzt wurde und ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Am Traktor entstand augenscheinlich kein Sachschaden, wohingegen der Seat nicht mehr fahrbereit war und mit geschätzten Instandsetzungskosten von zirka 7.500 Euro erheblich beschädigt wurde. (jpl)

Traktorfahrer verursacht Blackout

Zeit: 10.10.2021, gegen 17:10 Uhr
Ort: Werdau, OT Steinpleis

Viele Haushalte in Werdau, Königswalde und Steinpleis waren am Sonntagabend von einem Stromausfall betroffen.

Verursacht wurde diese Havarie von einem Traktorfahrer. Er wollte an der Randsiedlung ein Feld mit einer Feldspritze bearbeiten. Als er den ca.13 Meter hohen Spritzanbau ausklappte, hakte er in eine Freileitung ein und riss ein Starkstromkabel herunter. Trotz einer heftigen Funkenentladung konnte der Treckerfahrer unverletzt aus seinem Traktor springen. Es entstand Sachschaden von einigen tausend Euro. Nach etwa zwei Stunden waren die meisten Haushalte wieder mit Strom versorgt. (AH)

Sachbeschädigungen an mehreren Fahrzeugen im Werdauer Revierbereich

Am vergangenen Wochenende demolierten mehrere Unbekannte mutwillig geparkte Fahrzeuge.

Zeit: 09.10.2021, 15:00 Uhr, bis 10.10.2021, 09:00 Uhr
Ort: Wilkau-Haßlau

Unbekannte zerstörten im oben genannten Zeitraum den rechten Außenspiegel eines an der Joliot-Curie-Straße 4 geparkten braunen VW Touareg und verursachten so einen Sachschaden von mindestens 1.000 Euro.

Zeit: 09.10.2021, 13:30 Uhr, bis 10.10.2021, 12:30 Uhr
Ort: Werdau

Unbekannte Täter schlugen die Heckscheibe eines an der Ernst-Toller-Straße 13 abgestellten grauen Skoda Fabia ein und machten sich anschließend aus dem Staub. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 500 Euro.

Zeit: 09.10.2021, 15:00 Uhr, bis 10.10.2021, 10:00 Uhr
Ort: Kirchberg

Vandalen zerkratzten in der Zeit von Samstag auf Sonntag den Lack von drei Fahrzeugen im Bereich der Kirchberger- / Bahnhofstraße. Konkret wurden ein schwarzer 3er BMW, ein grauer Seat Ibiza und ein grauer Skoda Roomster angegriffen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

In allen geschilderten Fällen bittet das Polizeirevier Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 um Zeugenhinweise zu den unbekannten Tätern. (jpl)

Felgen gestohlen

Zeit: 09.10.2021, 09:00 Uhr, bis 10.10.2021, 17:00 Uhr
Ort: Glauchau

Einbrecher verschafften sich Zugang zu einer Halle, in der Autos abgestellt sind.

Aus einer Halle an der Albanstraße Ecke Lungwitztalstraße wurden am Samstag oder Sonntag zwei Autofelgen entwendet. Der Wert der Felgen Marke Rial Mesh Modell N 7x16 ET23 wird auf rund 800 Euro geschätzt. Ob weitere Dinge gestohlen wurden, wird noch ermittelt.

Sind Ihnen am Wochenende an der Halle verdächtige Personen aufgefallen oder wurde Ihnen das Diebesgut zum Kauf angeboten? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03763 640 im Revier Glauchau. (al)

Vier Pkw zerkratzt

Zeit: 09.10.2021, 11:00 Uhr, bis 10.10.2021, 18:45 Uhr
Ort: Lichtenstein

Unbekannte beschädigten am Samstag oder Sonntag den Lack mehrerer Autos.

Vier Autos, die am Mittelweg geparkt waren, wurden von unbekannten Tätern zerkratzt. An dem blauen Renault Kadjar, dem gelben Skoda Fabia, dem roten Renault Twingo und dem gelben Kia Cee’d entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.000 Euro.

Sind Ihnen am Wochenende in der Nähe der Autos Personen aufgefallen, die die Schäden verursacht haben könnten? Hinweise nimmt das Revier Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640 entgegen. (al)



  • Medieninformation [Download *., KB]
  • Medieninformation [Download *.pdf, KB]