Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 783

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

22.03.2019 – 10:53

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Hohenlohekreis

Öhringen: Herrenloses Auto nach Verkehrsunfall aufgefunden

In der Nacht zum Donnerstag hat ein bislang noch nicht ermittelter Autofahrer in Öhringen einen Verkehrsunfall verursacht. In der Zeit zwischen 3.30 Uhr und 4.00 Uhr geriet er mit seinem VW Golf auf der Neuenstadter Straße, die er stadtauswärts befuhr, von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug prallte gegen einen Baum und kam nach rechts ab, schleuderte über einen Parkplatz und krachte dann frontal gegen die Glasfassade eines Schnellrestaurants. Derweil blockierten Äste des beschädigten Baums die Linksabbiegespur der Neuenstadter Straße. Als die Polizeistreife eintraf, hatte sich der Unfallfahrer aus dem Staub gemacht. Unter Umständen hatte sich dieser bzw. eventuelle Mitfahrer bei der Kollision Verletzungen zugezogen, da im Fahrzeuginnern Blutspuren festgestellt wurden. Die Ermittlungen nach dem flüchtigen Unfallverursacher dauern an. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, sollten sich bei der Öhringer Polizei, Telefon 07941 9300, melden.

Künzelsau: Schuh- und orientierungslos durch die Nacht

Ohne Schuhe dafür aber mit einem großen Ruhebedürfnis drang ein bislang unbekannter Mann am späten Donnerstagabend in eine Wohnung in der Künzelsauer Taläckerallee ein. Der nächtliche Besucher nutzte die offene Balkontür zu den ebenerdig gelegenen Wohnräumen und legte sich dort auf einem Sofa zum Schlafen ab. Die 80-jährige Bewohnerin wachte auf und entdeckte den fremden Gast. Zusammen mit ihrer Tochter vertrieb sie den Mann und alarmierte die Polizei. Den Beamten gegenüber gab sie an, den Unbekannten noch nie gesehen hatte. Bei ihm handelt es sich um einen jüngeren Mann mit hellen, kurzen Haaren. Er trug eine helle Jacke und war ohne Schuhe unterwegs. Vermutlich hatte er sich aufgrund einer Bewusstseinstrübung durch unbekannte Substanzen in der Tür geirrt. Schaden hatte er dabei jedoch keinen angerichtet.

Künzelsau: Junger Motorradfahrer schwer verletzt

Am Donnerstagvormittag wurde ein junger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall bei Künzelsau-Belsenberg schwer verletzt. Gegen 11.25 Uhr war der 19-Jährige mit seinem Leichtkraftrad auf der Bundesstraße 19 in Richtung Belsenberg unterwegs. Ein Autofahrer, der die Belsenberger Straße von Nagelsberg her kommend befuhr, wollte zu diesem Zeitpunkt nach links auf die B 19 einfahren. Dabei übersah er offensichtlich den bevorrechtigten Kradlenker. Der 19-Jährige versuchte noch, eine Kollision mit dem Opel Tigra des 70-Jährigen zu vermeiden, bremste seine Maschine stark ab und zog nach links. Dennoch wurde er von dem Auto erfasst und stürzte. Während er mit schweren Verletzungen auf der Fahrbahn liegen blieb, fuhr der Unfallverursacher einfach weiter. Verkehrsteilnehmer hatten den Unfall jedoch beobachtet und die Polizei alarmiert. Der Opel-Fahrer konnte deshalb nach den sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wenig später angehalten und kontrolliert werden. Dabei stellte sich heraus, dass der 70-Jährige stark alkoholisiert war. Leere Weinbrandflaschen wurden in seinem Fahrzeug aufgefunden. Ein bei dem Mann durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von über 2,4 Promille. Blutproben bei ihm wurden angeordnet und sein Führerschein einbehalten. Der verletzte Motorradfahrer wurde unterdessen in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen war Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstanden.

Künzelsau / Kupferzell: Radkappenklau geht um

Auf Radnabenabdeckungen für BMW-Fahrzeuge hatten es Unbekannte in den vergangenen Tagen in Künzelsau und Kupferzell abgesehen. Bereits in der Nacht zum vergangenen Sonntag hatten Diebe in der Künzelsauer Mörikestraße vier Radkappen eines dort geparkten, weißen BMW entwendet. In Kupferzell hat der Besitzer eines 3er BMW ebenfalls den Diebstahl von vier Radnabendeckeln angezeigt. Dessen Fahrzeug war in der Nacht zum Mittwoch in den Kirchhofgärten abgestellt gewesen. In der Amrichshäuser Straße in Künzelsau war von Mittwoch auf Donnerstag erneut ein Dieb unterwegs. Dieses Mal montierte er die Radabdeckungen an einem BMW X 3 ab. Zeugen, die Hinweise auf die Straftaten geben können, sollten sich bei der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, melden.

Ingelfingen: (K)ein Gewinn

Einem Betrüger machte ein Ingelfinger am Donnerstag einen Strich durch die Rechnung. Bereits am Mittwoch hatte ein unbekannter Anrufer dem 60-Jährigen mitgeteilt, dass er in einem Preisausschreiben fast 50.000 Euro gewonnen hätte. Man wolle am Folgetag "mal vorbeikommen". Stattdessen rief der Unbekannte dann erneut an und fragte, ob der 60-Jährige alleine zuhause sei und dass der Gewinn "geheim" bleiben müsse. Es folgten dann dubiose Instruktionen, in denen es um Geldkoffer und Geheimcodes ging. Schließlich kam der Gauner dann zur Sache. Er wies den angeblichen Gewinner nämlich an, 1.000 Euro im Vorfeld zu bezahlen. Dies solle mit Wertkarten geschehen, die er im nahe gelegenen Discounter erwerben sollte. Den Vorschlag des Ingelfingers, er solle doch erst mal den Gewinn vorbeibringen, dann könne man ja gemeinsam, die Karten holen, fand der Anrufer dann nicht so gut. Mit einer fadenscheinigen Ausrede legte dieser schließlich auf. Die Betrugsmasche ist nicht neu. Glücklicherweise ist sie in diesem Fall gescheitert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 14
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell