Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 783

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Senior um 28.000 Euro betrogen - Unfallflucht - Sachbeschädigungen in Schulbus - Sonstiges

26.03.2019 – 09:38

Polizeipräsidium Aalen

Aalen (ots)

Gaildorf: Senior um 28.000 Euro betrogen

Am vergangenen Mittwoch wurde ein 85-jähriger Senior aus Gaildorf Opfer eines sogenannten Enkeltricks. Mit mehreren Anrufen und geschickter Gesprächsführung gelang es den skrupellosen Tätern den Mann dazu zu bewegen, dass er an eine ihm unbekannte junge Frau 28.000 Euro Bargeld übergab. Mittags um 13 Uhr erhielt er einen ersten Anruf. In diesem Anruf wurde ihm vorgegaukelt, dass eine Bekannte von ihm am Telefon sei und diese dringend Geld für einen bevorstehenden Immobilienkauf benötigen würde. Die Dame fragte den betagten Mann am Telefon nach sämtlichen Barschaften aus. Zudem wollte sie wissen, ob er auch im Besitz von Schmuck oder Gold sei. Zwischendurch wurde dem Mann auch vorgeschlagen, dass er einen noch höheren Betrag zur Verfügung stellen soll, aus welchem man einen Gewinn erzielen möchte, welcher anschließend aufgeteilt werden sollte. Nachdem sich der Senior auf diesen Deal nicht einließ, konnte ihn die Betrügerin dazu bewegen, zumindest die 28.000 Euro zu übergeben. Die Abholerin war etwa 25-30 Jahre alt und hatte helle, bis über die Schulter reichende Haare. Sie war etwa 160-165 cm groß und trug ein helles Kleid.

Die Polizei rät:

 - Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbstmit Namen vorstellt - Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen - Kontaktieren Sie bei geringstem Zweifel Angehörige, Freunde oder die Polizei und holen Sie sich Rat - Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen - Klären Sie vor allem ältere Familienmitglieder über die Tricks der Betrüger und die Betrugsmasche auf - Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt - Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige. 

Fichtenau: Unfallflucht auf Discounter-Parkplatz

Am Montag um 19 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer auf dem Parkplatz eines Discounters in der Straße Kohlbusch beim Ausparken einen dahinter geparkten Mercedes-Benz V-Klasse und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von mindestens 500 Euro zu kümmern.

Stimpfach: LKW fährt auf PKW auf

Am Montag um 15 Uhr fuhren hintereinander eine 45-jährige VW Polo-Lenkerin und ein 62-jähriger Lenker eines MAN-LKW die Bundesstraße 290 in Richtung Randenweiler. Kurz vor der Ortseinfahrt musste die VW-Fahrerin auf Höhe einer Zufahrt zu einem dortigen Discounter ihr Fahrzeug abbremsen. Der LKW-Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf den VW auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5000 Euro.

Crailsheim: Widerstand durch betrunkenen Mann

Am Dienstagmorgen um kurz vor 2 Uhr rief eine 66-jährige Frau bei der Polizei an und teilte mit, dass sie Hilfe braucht, da ihr 24-jähriger alkoholisierter Sohn in der Wohnung randalieren würde und sie zu einer Nachbarin geflüchtet sei. Die eintreffenden Beamten trafen ihm Wohnungsflur auf den betrunkenen und aggressiven Mann, der die beiden Beamten mit einer Glasflasche bedrohte, anbrüllte und auf sie zu stürmte. Nachdem der Mann auf Ansprache nicht reagierte wurde er durch die Polizisten überwältigt und ihm hierbei die Glasflasche abgenommen. Anschließend wurde der Mann, der die beiden Beamten noch beschimpfte, aus der Wohnung gebracht, wo er sich dann beruhigte.

Crailsheim: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Eine 72-jährige Hyundai-Lenkerin wollte am Montag um 18:15 Uhr von der Gaildorfer Straße in die Kirchstraße abbiegen und ordnete sich hierzu auf die dortige Linksabbiegespur ein. An der Kreuzung erkannte sie, dass die Kirchstraße aufgrund Bauarbeiten gesperrt ist und wollte deswegen auf die Geradeausspur in Richtung Onolzheim zurück wechseln. Hierbei übersah sie einen Audi A2 eines 57-Jährigen, der seinerseits die geradeausspur befuhr. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6500 Euro.

Gaildorf: Sachbeschädigungen in Schulbus

In einem Schulbus wurden an insgesamt vier Sitzen die Rückenlehnen mit einem Messer aufgeschlitzt und stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Der Schaden wurde am Donnerstag um kurz nach 16 Uhr an der Bushaltestelle Körhalle in der Schloßstraße festgestellt. Zeugenhinweise auf diese Sachbeschädigungen nimmt der Polizeiposten Gaildorf unter der Rufnummer 07971 / 95090 entgegen.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall

Hintereinander befuhren am Montag um 15:30 Uhr eine 63-jährige Toyota-Fahrerin und eine 31-jährige Lenkerin eines PKW Skoda die Stuttgarter Straße in Richtung Michelfeld. Kurz nach dem Gaildorfer Dreieck fuhr die Toyota-Lenkerin aus Unaufmerksamkeit auf den vorausfahrenden Skoda auf. Hierbei verletzte sich die 63-Jährige leicht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell