Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 783

POL-TUT: (Meßstetten) Auto überholt trotz Gegenverkehr - Unfall gerade noch verhindert (Zeugenaufruf)

01.04.2019 – 09:55

Polizeipräsidium Tuttlingen

Meßstetten (ots)

Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der am Sonntagnachmittag auf der Landstraße zwischen Ebingen und Meßstetten trotz Gegenverkehr überholt und dadurch die Besatzung eines Krankenwagens in höchste Gefahr gebracht hat.

Gegen 15.10 Uhr wollte ein Autofahrer kurz nach der Haarnadelkurve im Anstieg Richtung Meßstetten nach links via "Sandgrube" abbiegen. Weil Gegenverkehr kam, bremste der 19-Jährige ab und blieb stehen. Der Fahrer eines nachfolgenden Volkswagens setzte trotzdem zum Überholen an. Das wäre der Besatzung eines entgegenkommenden Krankenwagens fast zum Verhängnis geworden. Der Fahrer des "leeren" Rettungwagens konnte nur durch eine Vollbremsung und Ausweichen nach rechts einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Dabei kam er auf das unbefestigte Bankett, schleuderte aber wieder auf die Fahrbahn zurück, wo er den Wagen ohne Kollision zum Stehen brachte. Der Überholer fuhr unbeeindruckt weiter. An dem Krankenwagen entstand zum Glück nur geringer Sachschaden.

Das Polizeirevier Albstadt sucht jetzt nach dem Überholer, der einen dunklen VW Kombi fuhr. Hinweise werden unter der Rufnummer 07432 955 0 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell