Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 783

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle - Diebstahl aus Umkleidekabine

02.04.2019 – 16:17

Polizeipräsidium Aalen

Aalen (ots)

Crailsheim: Parkenden PKW beschädigt

Ein in der Worthingtonstraße geparkter Opel Meriva wurde am Dienstag um 10:15 Uhr von einer 58-jährigen Hyundai-Fahrerin beschädigt. Aus Unachtsamkeit kollidierte sie mit dem geparkten Fahrzeug und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Vellberg: Auffahrunfall

Am Dienstag um 08:30 Uhr befuhr eine 56-jährige Lenkerin eines Ford Fiesta die Landstraße 1064 von Vellberg in Richtung Landstraße 1060. An der Einmündung zur L1060 in Richtung Schwäbisch Hall ordnete sich die Fiesta-Fahrerin auf die rechtsabbiegespur ein und bremste ihr Fahrzeuge anschließend bis zum Stillstand ab. Ein nachfolgender 47-jähriger Fiat Scudo-Fahrer bemerkte den Bremsvorgang zu spät und fuhr auf das vor ihm stehende Fahrzeug auf. Hierbei entstand an den beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von insgesamt etwa 5000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Schwäbisch Hall: Diebstahl aus Umkleidekabine

Am Montag zwischen 18:45 Uhr und 20:30 Uhr wurde aus einer Umkleidekabine einer Sporthalle in der Spitalmühlenstraße ein i-Phone 8 aus einer Hosentasche entwendet. Zeugenhinweise auf den Diebstahl nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Obersontheim: Vorfahrt missachtet

Eine 64-jährige Fahrerin eines Opel Corsa fuhr am Dienstag gegen 10.30 Uhr von Untersontheim in Richtung Hausen. Beim Einbiegen auf die L 1060 übersah sie einen in Richtung Vellberg fahrenden Pkw Fiat. Die 23-jährige vorfahrtsberechtigte Autofahrerin konnte dem einbiegenden Auto nicht mehr ausweichen. Die 64-Jährige rammte den vorbeifahrenden Pkw Fiat seitlich, sodass dieser kippte und im Straßengraben landete. Beide Autofahrerinnen wurden beim Unfall schwer verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Ein vorsorglich zum Einsatz hinzugezogenen Rettungshubschrauber wurde letztlich nicht benötigt. Die beiden Autos, an denen Sachschäden in Höhe von ca. 7000 Euro entstanden, wurden abgeschleppt. Bis zur Räumung der Unfallstelle konnte der Verkehr nur eingeschränkt halbseitig an den Unfallautos vorbeigeleitet werden. Es kam deshalb zu Beeinträchtigungen.

Obersontheim: Motorradfahrer bei Unfall nur leicht verletzt - Führerschein eingezogen

Ein 27-jähriger Motorradfahrer befuhr am Dienstag gegen 7.30 Uhr die K 2620 von von Ummenhofen in Richtung Schwäbisch Hall und überholte an einer unübersichtlichen Kuppe ein Auto. Hierbei übersah er den Gegenverkehr, der in Richtung Ummenhofen gefahren ist. Als der Motorradfahrer den entgegenkommenden Pkw VW Up erkannte, versuchte er nach rechts einzuscheren. Dies gelang wohl nicht mehr rechtszeitig, weshalb er von seiner Maschine abstieg. Sein Motorrad krachte auf das entgegenkommende Auto. Der 66-jährige Autofahrer musste nach rechts ausweichen, um eine Kollsion mit dem Motorradfahrer zu vermeiden, der auf der Straße schleuderte. Der VW Up kam nach rechts ab und überschlug sich im Straßengraben. Dabei wurde er schwer verletzt und wurde vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der Motorradfahrer musste auch in die Klinik, jedoch hatte er mehr Glück und zog sich wohl nur leichte Blessuren zu. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Nach eingehender Bewertung des Unfalls wurde der Führerschein des Bikers eingezogen. Die Schäden an den Fahrzeugen wurden auf 16000 Euro beziffert. Unfallzeugen, insbesondere auch Zeugen zu vorausgegangenen Überholmanövern des Motorradfahrers, sollten sich bei der Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall unter Tel. 07904/94260 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell