Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 783

POL-HfPolBW: Vortrag im Rahmen des Studium generale an der Hochschule für Polizei anlässlich der bundesweiten Aktionswoche Alkohol

15.05.2019 – 09:11

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Villingen-Schwenningen (ots)

Am Mittwoch, 22. Mai 2019, 18:30 Uhr findet im Audimax der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg, Sturmbühlstraße 250 in Villingen-Schwenningen ein Vortrag im Rahmen des Studium generale zum Thema "Alkohol und psychosomatische Auswirkungen" statt. Die alle zwei Jahre von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen konzipierte "Aktionswoche Alkohol" steht in diesem Jahr unter dem Motto "Kein Alkohol am Arbeitsplatz". Deshalb bietet die Aktionswoche einen guten Anlass, den Umgang mit problematischem Alkoholkonsum unter die Lupe zu nehmen.

Alkohol: Einerseits Genussmittel, andererseits bei Überdosierung tödlich. Gesellschaftliche Anlässe ohne Alkohol sind in der heutigen Zeit in der westlichen Welt kaum vorstellbar. Der Empfang, die Gala, eine Hochzeit, Silvester, Fastnacht und die vielen anderen Geburtstage und Jahrestage, die noch hinzukommen. Allerorts ist Alkohol verfügbar und gesellschaftlich akzeptiert.

Im Rahmen des Studium generale berichtet Dr. med. Albin Schäfer von seinen Erfahrungen als Chefarzt der Luisenklinik in Bad Dürrheim. Er beleuchtet auch die zahlreichen anderen Erkrankungen (komorbiden Erkrankungen), die mit einem missbräuchlichen Gebrauch von Alkohol einhergehen: Depressionen, Angsterkrankungen und Persönlichkeitsstörungen. Bei einem schädlichen Gebrauch oder der Abhängigkeit von Alkohol spricht man von substanzbezogenen Störungen. Dr. med. Albin Schäfer zeigt die Möglichkeiten auf, die bei einer Alkoholerkrankung in Frage kommen. Dies sind beispielsweise Entzugsmaßnahmen stationär in einer Klinik (körperliche Entgiftung), Ambulante Hilfsangebote und Reha-Maßnahmen.

Der Vortrag ist öffentlich. Zur Teilnahme sind alle Interessierte herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Rückfragen bitte an:
Sebastian Tanski
Hochschule für Polizei Baden-Württemberg
Telefon: 07720 309-2303
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Hochschule für Polizei Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell