POL-KA: (KA) Karlsbad/Bruchsal - Zeugen- und Geschädigtenaufruf nach Verkehrsunfallflucht auf der Autobahn

22.06.2019 – 04:46

Polizeipräsidium Karlsruhe

Karlsruhe (ots)

Das Autobahnpolizeirevier Karlsruhe sucht Zeugen und Geschädigte zu einem Vorfall am Freitagabend gg. 19.25 Uhr auf den Autobahnen 8 und 5, von Karlsbad in Richtung Autobahndreieck Bruchsal. Nach bisherigem Ermittlungsstand fiel auf der Autobahn 8 ein weißer Fiat 500 Cabrio mit rotem Verdeck auf, der zunächst einen Sprinter-Fahrer beim Fahrstreifenwechsel schnitt, sodass dieser stark abbremsen musste. Im Anschluss überfuhr der Fiat am Beginn des Baustellenbereiches eine Warnbake. Auf dem Zubringer zur Autobahn 5 in Richtung Frankfurt kam es zu einer weiteren Gefährdung eines unbekannten Pkws. Auf der Autobahn 5 konnte der Fiat Fahrer im Bereich der Tank- und Rastanlage einer Kontrolle unterzogen werden. Bis dorthin gefährdete er mindestens zwei weitere unbekannte Pkw. Die bislang unbekannten Geschädigten und weitere Zeugen oder Geschädigte werden gebeten sich mit dem Autobahnpolizeirevier in Karlsruhe unter 0721 944840 in Verbindung zu setzen.

Robert Odelga, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment