POL-TUT: (Bisingen) Autofahrer überfährt Leitkegel von "Radarfalle"

28.06.2019 – 07:47

Polizeipräsidium Tuttlingen

Bisingen (ots)

Am Mittwochmittag hat ein 39-jähriger Autofahrer auf der Landstraße zwischen Bisingen und Grosselfingen den Leitkegel einer Geschwindigkeitsmessanlage überfahren.

Ein Angestellter des Landratsamtes war gegen 14 Uhr gerade dabei, neben der Landstraße eine Geschwindigkeitsmessanlage aufzubauen. Seine Messeinrichtungen hatte er mit Leitkegeln abgesichert. Kurz darauf kam über den parallel zur L391 verlaufenden Landwirtschaftsweg ein VW angefahren. Der Fahrer stieg aus und fotografierte das amtliche Kennzeichen des Messwagens. Nach der Aktion stieg der 39-Jährige wieder ein, fuhr auf dem Weg zurück und danach auf der Landstraße in Richtung Bisingen. Dabei passierte er die Messstelle und überfuhr einen der Leitkegel. Es entstand geringer Sachschaden. Der Landratsamtmitarbeiter erstattete Anzeige beim Polizeiposten Bisingen. Gegen den Autofahrer wird nun wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt, weil ein mutwilliges Überfahren des Leitkegels nicht auszuschließen ist.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment