POL-RT: Mutmaßlicher Einbrecher in Haft (Esslingen)

02.07.2019 – 09:14

Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

Esslingen (ES):

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Ein 35-jähriger, mutmaßlicher Einbrecher konnte am Sonntagmorgen, gegen 7.30 Uhr, nach einem versuchten Einbruch in ein Einkaufzentrum in der Weilstraße von der Polizei festgenommen worden. Der Tatverdächtige befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Gegen 1.15 Uhr wurde die Polizei von einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes alarmiert, nachdem sich zwei maskierte Männer über ein Fenster gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschafft hatten. Das Gebäude wurde sofort von zahlreichen Einsatzkräften umstellt. Im Verlauf der nachfolgenden Durchsuchungsmaßnahmen in dem weitläufigen und unübersichtlichen Gebäude stellte sich heraus, dass die beiden Einbrecher weitere Türen aufgestemmt und versucht hatten, mittels einer mitgebrachten Flex einen Geldautomaten aufzuschneiden. Beide Tatverdächtige konnten einige Zeit später von der Besatzung eines ebenfalls eingesetzten Polizeihubschraubers auf dem Dach des Gebäudes entdeckt werden, aber wieder ins Gebäude zurück flüchten und sich dort verstecken. Die aufwändigen Durchsuchungsmaßnahmen, in die neben zahlreichen Polizeibeamten auch Polizeihunde eingesetzt wurden, gestalteten sich aufgrund der Gebäudestruktur äußerst schwierig. Erst am Morgen konnte der 35-Jährige entdeckt und vorläufig festgenommen werden.

Der niederländische Beschuldigte wurde am Montagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Esslingen vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der 35-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen und die Fahndung nach seinem Komplizen dauern noch an. Die Einsatzmaßnahmen am Gebäudekomplex mit zahlreichen Einsatzkräften dauerten bis in die Nachmittagsstunden an. Zahlreiche Bürger ließen es sich nicht nehmen, die Einsatzkräfte bei der herrschenden Gluthitze mit Wasserflaschen zu versorgen, wofür sich das Polizeipräsidium Reutlingen bedankt. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment