Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 783

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Zeugen gesucht / Nach einem gefährlichen Überholmanöver vergangenen Freitag landete ein VW bei Heidenheim im Acker.

03.07.2019 – 17:39

Polizeipräsidium Ulm

Ulm (ots)

Gegen 22.45 Uhr fuhr ein 18-Jähriger mit seinem VW von Giengen in Richtung Heidenheim. Bei Christophruhe wollte der Fahranfänger vor einer Kuppe noch ein anderes Auto überholen. Während des gewagten Überholmanövers kam ein anderes Auto ordnungsgemäß entgegen. Der 18-Jährige entschied sich seinen VW nach links in den Acker zu steuern. Nachdem der VW durch verschiedene Felder eine Schneise zog, blieb er nach etwa 60m in einem Weizenfeld liegen. Durch den Unfall erlitten der Fahrer sowie ein 18-jähriger Mitfahrer schwere Verletzungen. Zwei weitere 17-jährige Mitfahrer wurden leicht verletzt. Rettungskräfte brachten die vier Verletzten in Krankenhäuser. Der VW war nicht mehr fahrbereit. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 1.500 Euro. Aufgrund seiner riskanten Fahrweise stellte die Polizei den Führerschein des Unfallverursachers fest. Die Beamten von der Verkehrspolizei Laupheim haben die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei den unbekannten Fahrer des entgegenkommenden Autos und wird gebeten sich bei der Verkehrspolizei Laupheim unter der Telefonnummer 07392/96300 zu melden.

+++++++ 1213815

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment