BPOLI-WEIL: Geschädigter erkennt Täter wieder

08.07.2019 – 11:21

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Freiburg (ots)

Der Geschädigter erkennt Täter wieder, die ihn tags zuvor geschlagen haben. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einer Körperverletzung zwischen zwei männlichen Personen und einem 28-Jährigen gambischen Staatsangehörigen. Die Personen sind in der Unterführung des Hauptbahnhof Freiburg aneinander geraten. Nach einem eskalierten Streit haben beide Männer wechselseitig auf den Geschädigten eingeschlagen und getreten. Beim Eintreffen der Streife der Bundespolizei waren die Tatverdächtigen bereits geflüchtet, das Opfer befand sich noch vor Ort. Dieses erlitt eine Verletzung an der Lippe. Einen Tag nach der Tat konnte der Geschädigte die Männer in der Nähe des Hauptbahnhofes wiedererkennen und informierte die Polizei. Die Tatverdächtigen, ein gambischer und ein afghanischer Staatsangehöriger, wurden daraufhin aufgrund gefährlicher Körperverletzung zur Anzeige gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Eva Bergler
Telefon: + 49 7628 - 8059 - 102
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment