Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 783

BPOLI-WEIL: Vermisster 13-Jähriger aus Österreich aufgegriffen

10.07.2019 – 10:41

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Freiburg (ots)

Ein vermisster Jugendlicher aus Österreich wurde am Dienstag durch die Bundespolizei gestellt. Der 13-Jährige russische Staatsangehörige wurde auf dem Hauptbahnhof Freiburg kontrolliert, nachdem er ohne Fahrschein mit einem Zug aus der Schweiz kommend nach Deutschland einreiste. Der Jugendliche gab an, dass er eigentlich nur in einen 40 Minuten entfernten österreichischen Ort reisen wollte. Er sei jedoch im Zug eingeschlafen und in Zürich aufgewacht. Da hatte er sich spontan um entschieden und beschlossen, nach Hamburg zu reisen um seinen dort lebenden Onkel zu besuchen. Diese Spazierfahrt des Vermissten wurde am Hauptbahnhof Freiburg durch die Bundespolizei beendet und der 13-Jährige wurde bis zu seiner Abholung durch österreichische Behörden in einer Jugendeinrichtung in Freiburg untergebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Eva Bergler
Telefon: + 49 7628 - 8059 - 102
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment