POL-TUT: (Tuttlingen) Vierzehn Einbruchsdelikte in einer Nacht - Polizei vermutet Zusammenhang

11.07.2019 – 16:57

Polizeipräsidium Tuttlingen

tuttlingen (ots)

Unbekannte Einbrecher haben in der Nacht zum Mittwoch die Tuttlinger Innenstadt unsicher gemacht. Sage und schreibe vierzehn Einbruchsdelikte hatte die Polizei aufzunehmen. Die Ermittler gehen von einem Zusammenhang aus.

Bei der Auswahl ihrer Objekte waren die Gauner nicht wählerisch. Mit Fahrschule, Friseur, Handwerksbetrieb, Sonnenstudio oder Schule fanden sich ganz unterschiedliche Tatörtlichkeiten im Sortiment der Einbrecher. Viermal schafften es die Täter nicht, in das ausgesuchte Gebäude einzubrechen. In sechs Fällen kamen sie zwar hinein, nahmen aber nichts mit. Aus einer Gaststätte in der Königstraße entwendeten die Unbekannten einen aufgestellten Zigarettenautomaten. In einem Bäckerei-Imbiss nahmen sie die Registrierkasse mit. Bei einem Dienstleistungsunternehmen in der Bahnhofstraße fehlen sechs Laptops. In einem Handwerksbetrieb in der Unteren Hauptstraße fanden die Diebe eine Briefmarkensammlung und Bargeld. Der Wert des gesamten Diebesguts und der entstandene Sachschaden gehen jeweils in die Tausende. Bevorzugte Einbruchsmethode der Täter war das Aufhebeln von Türen.

Ein konkreter Tatverdacht besteht bisher nicht. Hinweise sind bei der Polizei keine eingegangen. Deswegen suchen die Ermittler dringend nach Zeugen. Wer in der Nacht zum Mittwoch in der Tuttlinger Innenstadt verdächtige Beobachtungen gemacht hat, die mit der Einbruchsserie zu tun haben könnten wird gebeten, sich zu melden (Hinweistelefon 07461 941 0).

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment