POL-UL: (HDH) Königsbronn - Auto überschlägt sich / Am Dienstag flüchtete bei Königsbronn der Verursacher eines Unfalls.

16.07.2019 – 10:22

Polizeipräsidium Ulm

Ulm (ots)

Gegen 3 Uhr fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Ford auf der L1123. Kurz vor der Abzweigung Waldsiedlung verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Ford kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Danach kam das Fahrzeug auf den Rädern zum Stillstand. Der Fahrer konnte das Auto selbstständig verlassen. Zeugen sahen wie sich der Mann entfernte. Er war wohl auch verletzt. Die Polizei suchte nach ihm. Da die Möglichkeit bestand, dass der Mann sich in einer hilflosen Lage befinden könnte, beteiligte sich ein Polizeihubschrauber an der Suche. Gegen 4.30 Uhr konnte der 38-Jährige an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Er roch stark nach Alkohol. Ein Test bestätigte den Verdacht und er musste eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Ford war nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper barg das Fahrzeug. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 25.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Gerade bei schweren Verkehrsunfällen ist häufig Alkohol im Spiel. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

+++++++ 1335473

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment