Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 783

POL-FR: POL-FR: +++B31/Hirschsprung: Schwerer Verkehrsunfall nach Frontalzusammenstoß - Verkehr wird umgeleitet+++ Zweite Folgemeldung/ Abschlussmeldung

23.07.2019 – 19:36

Polizeipräsidium Freiburg

Freiburg (ots)

Mittlerweile ist die Unfallstelle geräumt und die Straße für den Verkehr wieder freigegeben. Der Verkehr auf der B31 hat sich nahezu normalisiert. Ebenso auf der Umleitungsstrecke im Bereich Breitnau/ Buchenbach/ St. Märgen.

sk/ flz ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Folgemeldung: Nach ersten Erkenntnissen fuhr die 69-jährige PKW-Führerin von Freiburg aus kommend aus bislang unbekannter Ursache bei der Hirschsprungkurve in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem LKW. Neben der 69-Jährigen befanden sich noch eine 44 Jahre alte Beifahrerin sowie ein Kind an Bord des Autos. Fahrerin und Beifahrerin wurden beide schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Das Kind wurde leicht verletzt. Alle drei Personen sind in eine Klinik gebracht worden. Das Auto erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden Der LKW-Fahrer wurde nach ersten Angaben nicht verletzt. Der Laster ist jedoch ebenfalls nicht fahrbereit. Neben den anstehenden Abschleppmaßnahmen, die soeben begonnen haben, muss noch die Fahrbahn gereinigt werden. Eine genaue zeitliche Prognose zur Aufhebung der Sperrung ist daher noch nicht möglich. ts Ursprungsmeldung: Heute gegen 15:00 Uhr kam es auf der B31 auf Höhe Hirschsprung zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem LKW. Rettungskräfte und Polizei sind mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Umleitungen werden derzeit eingerichtet. Der Verkehr von Freiburg aus kommend wird über Buchenbach in Richtung Thurner umgeleitet. Von Donaueschingen aus kommend wird eine Umleitung bei Hinterzarten eingerichtet. Die B31 zwischen diesen Umleitungen derzeit voll gesperrt. Um Einhaltung der Rettungsgasse wird gebeten. Es wird nachberichtet. ts

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Baden-Württemberg

Comments powered by CComment