POL-KA: (Enzkreis) Remchingen - Verdacht der Brandstiftung im Waldgebiet, Zeugensuche

24.07.2019 – 16:54

Polizeipräsidium Karlsruhe

Remchingen (ots)

Gleich mehrere Brandstellen wurden am Mittwochnachmittag der Feuerwehr und Polizei im angrenzenden Wald beim Remchinger Freibad gemeldet.

Gegen 14.50 Uhr wurden an insgesamt drei Stellen Flächenbrände ausgemacht, wobei der größte rund 100 Quadratmetern einnahm. Die sofort hinzugerufene Freiwillige Feuerwehr Remchingen bekam die Brände gerade im Hinblick auf die vorherrschende Trockenheit glücklicherweise schnell unter Kontrolle. Um Glutnester und weitere Brandstellen im Wald ausschließen zu können, setzte die Rettungshundestaffel auf Anforderung der Feuerwehr eine Drohne ein und die Feuerwehr wässerte noch längere Zeit nach. Mit Unterstützung der Feuerwehren aus Birkenfeld und Keltern waren insgesamt 33 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz. Durch den schnellen Feuerwehr-Einsatz wurde glücklicherweise nur Unterholz und kleinere Flächen in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Da die Brandherde unabhängig voneinander und in einer Entfernung von bis zu 500 Metern festgestellt wurden, wird von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neuenbürg unter 07082/7912-0 in Verbindung zu setzen.

Frank Otruba, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Niedersachsen

Comments powered by CComment