PP Ravensburg: Pressemitteilung zu schwerem Verkehrsunfall am 21.07.21 bei Meckenbeuren.

22.07.2021 – 00:02

Polizeipräsidium Ravensburg

Meckenbeuren (ots)

Feuerwehr befreit eingeklemmten Autofahrer

Zu einem Frontalzusammenstoß kam es am Mittwoch gegen 17.30 Uhr auf der B 467 bei Meckenbeuren. Ein 57jähriger Lkw-Fahrer befährt die B 467 von Tettnang in Richtung Ravensburg. Auf Höhe Kratzerach ordnet er sich auf die dortige Linksabbiegespur ein um auf die Abfahrt der L 329 zu gelangen. Beim Abbiegevorgang übersieht der Lkw-Fahrer einen ordnungsgemäß entgegenkommenden Pkw Daimler-Benz und stößt mit diesem frontal zusammen. Der 20jährige Fahrer des Daimler wird in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Er muss von der Feuerwehr Meckenbeuren, die mit 32 Mann vor Ort war, aus seinem deformierten Fahrzeug befreit werden und wird anschließend vom Rettungsdienst in das Klinikum nach Friedrichshafen verbracht. Der Lkw-Fahrer erleidet einen Schock und wird zur Behandlung ins Krankenhaus nach Tettnang gebracht. Die Unfallstelle war zunächst voll gesperrt und anschließend bis fast 21.00 Uhr nur halbseitig befahrbar. Neben einem Notarzt und mehreren Rettungswagen war zudem ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 25000 Euro. Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Gegen den Fahrer des Lkw wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Polizeiführer vom Dienst
Thomas Kesenheimer
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Baden-Württemberg

Kommentare powered by CComment