POL-OG: Renchen - Wohnhausbrand fordert Sachschaden

23.05.2019 – 16:02

Polizeipräsidium Offenburg

Renchen (ots)

Nach einem Wohnhausbrand in der Eisenbahnstraße am Donnerstagmittag sind glücklicherweise keine Verletzten zu beklagen. Gegen 12:30 Uhr erreichten die Leitstellen der Feuerwehr und Polizei Notrufe, wonach Rauch aus dem Dachstuhl eines Hauses dringen würde. Die umliegenden Feuerwehren eilten daraufhin mit etwa 70 Wehrleuten und 14 Einsatzfahrzeugen an den Brandort. Die Dachgeschosswohnung des zweieinhalbstöckigen Gebäudes konnte trotz des schnellen Einsatzes nicht mehr gerettet werden und wurde völlig zerstört. Aus noch unbekannter Ursache brach offenbar im Bereich der Küche das Feuer aus. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 100.000 Euro taxiert. Durch das bedachte Einschreiten der Feuerwehr konnte ein Wasser- und Brandschaden in den beiden darunterliegenden Stockwerken jedoch vermieden werden. Die in den anderen Wohnungen anwesenden Bewohner konnten das Gebäude selbst verlassen. Der vorsorglich ebenfalls angerückte Rettungsdienst musste daher keine Verletzten versorgen. Die dreiköpfige Familie der Dachgeschosswohnung kommt nach derzeitigem Kenntnisstand bei Verwandten unter. Die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 - 211211
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment