POL-MA: Heidelberg: Fahndung nach Zeppelindiebstahl führt zu Verkehrsunfall und Täterfestnahme

26.05.2019 – 10:18

Polizeipräsidium Mannheim

Heidelberg (ots)

Von einer Partei zu Werbezwecken mitgeführter Zeppelin wurde am Samstagabend in der Heidelberger Altstadt zunächst unbemerkt entwendet. Als die Partei-Mitglieder den Diebstahl gegen 02.15 Uhr bemerkten und dies einer vorbeifahrenden Polizeistreife mitteilten, begann die Polizei mit der Fahndung nach dem mit Helium gefüllten, ca. 4x1 Meter großen Diebstahlsobjekt. Die Fahndung führte kurz darauf zum Erfolg, denn die Streife konnte auf den Neckarstaden eine dreiköpfige Personengruppe feststellen, welche den Zeppelin mitführten. Der Streifenwagen hielt sofort an und schaltete das Blaulicht ein. Der dahinter fahrende Taxifahrer bremste sein Fahrzeug ab. Ein weiterer Taxifahrer, welcher kurz abgelenkt war, erkannte die Situation zu spät und fuhr dem stehenden Taxi auf. Dieses wurde dann auf den Streifenwagen aufgeschoben. Es entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro an den drei Fahrzeugen, verletzt wurde zum Glück niemand. Trotzdem gelang es den Beamten die drei alkoholisierten Diebe, 29-, 30- und 31 Jahre alt, zu stellen und den Zeppelin im Wert von ca. 1000 Euro, seinen Besitzern wieder auszuhändigen. Die Beschuldigten erwarten nun eine Anzeige wegen Diebstahl. Der 38-jährige Taxifahrer und Verursacher des Verkehrsunfalls wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Carolin Helf
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/
Tel.: 0621-1740

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment