POL-AA: Ostalbkreis: Unfälle und zerkratzter Pkw

28.05.2019 – 08:34

Polizeipräsidium Aalen

Aalen (ots)

Wildunfälle

Aalen: Auf der L 1080 wurde am Dienstagmorgen ein Wildschwein von einem 43-jährigen VW-Lenker erfasst und getötet, der zwischen Waldhausen und Beuren unterwegs war. 3000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Eine 22-jährige Opel-Lenkerin erfasste am Montagabend gegen 22 Uhr ein Reh, das die Fahrbahn der L 1080 zwischen Hohenlohe und Unterriffingen querte. Das Reh, das dabei getötet wurde, verursachte einen Schaden von ca. 2000 Euro.

Westhausen: Auf der B 29 wurde gegen 4.40 Uhr ein Rehbock von einem 53-jährigen Renault-Lenker erfasst und getötet, der in Richtung Lauchheim fuhr. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Aalen: Auffahrunfall

Einen Auffahrunfall verursachte am Montagabend ein 44-jähriger Citroen-Lenker, als er gegen 20.20 Uhr auf den VW eines 32-Jährigen auffuhr, der verkehrsbedingt im Kreuzungsbereich Stuttgarter Straße/Untere Wöhrstraße angehalten hatte. 1500 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Unfallfluchten

Aalen: Auf einem Firmenparkplatz in der Felix-Wankel-Straße beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker am letzten Freitag zwischen 7 Uhr und 17 Uhr einen geparkten Pkw Skoda und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Vermutlich beim Ein-/Ausparken beschädigte ein Pkw-Lenker am Montag einen Pkw Opel, der zwischen 11 Uhr und 11.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Daimlerstraße abgestellt war. 4000 Euro sind hier die Schadensbilanz. In beiden Fällen bittet das Polizeirevier Aalen um Zeugenhinweise unter Tel. 07361/5240.

Ellwangen: Unfallflucht

Von einem unbekannten Fahrzeuglenker wurde zwischen Mittwoch, 22.5. und Freitag, 24.5. an der Zufahrt zur Warenannahme der Rastanlage Ellwanger Berge West vermutlich beim Wenden der Edelstahl-Schornstein des Blockheizkraftwerkes beschädigt. Der Verursacher flüchtete und hinterließ einen Schaden von ca. 500 Euro. Die Unfallflucht wurde erst nachträglich bei der Polizei angezeigt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter Telefon 07961/9300 entgegen.

Bopfingen: Unfall beim Vorbeifahren

Beim Abbiegen von der Bahnhofstraße auf die Hauptstraße streifte ein 87-jähriger Chevrolet-Lenker am Montag gegen 18 Uhr einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw VW, wodurch ein Gesamtschaden von ca. 2000 Euro entstand.

Mutlangen: Vorfahrt missachtet

Beim Befahren der Wetzgauer Straße in Richtung Stauferklinik missachtete eine 55-jährige Renault-Lenkerin am Montagnachmittag gegen 13.40 Uhr die Vorfahrt eines 76-jährigen Daimler-Lenkers, der vom Amselweg kommend nach links auf die Wetzgauer Straße einbiegen wollte. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Vorfahrt missachtet

An der Einmündung der Graf-von-Soden-Straße in die Herlikofer Straße ereignete sich am Montagabend ein Unfall, bei dem rund 9000 Euro Sachschaden entstand. Gegen 22 Uhr missachtete dort ein 78-jähriger Kia-Fahrer die Vorfahrt eines 24-jährigen BMW-Fahrers. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Renault zweimal zerkratzt

Sowohl in der Nacht von Samstag auf Sonntag sowie nochmals von Sonntag auf Montag wurde ein Renault Megane links und rechts zerkratzt, der in der Neugärtenstraße abgestellt war. Es entstanden einige hundert Euro Schaden. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment