• Startseite
  • Polizeimeldungen
  • Baden-Württenberg
  • POL-FR: Verkehrsunfall mit Personenschaden - Frontalzusammenstoß - Sperrung B 317/B 500 zwischen Abzweig B 31 und Abzweig B 315 für Stunden - eine Person tödlich verletzt - 2 verletzte Personen - Zeugenaufruf

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 783

POL-FR: Verkehrsunfall mit Personenschaden - Frontalzusammenstoß - Sperrung B 317/B 500 zwischen Abzweig B 31 und Abzweig B 315 für Stunden - eine Person tödlich verletzt - 2 verletzte Personen - Zeugenaufruf

09.06.2019 – 23:52

Polizeipräsidium Freiburg

Freiburg (ots)

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Stadt Titisee-Neustadt, B 317/B 500, Seesteige

Am 09.06.2019 gegen 18:20 Uhr teilen mehrere Notrufteilnehmer der Polizei und der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst mit, dass es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei beteiligten Fahrzeugen gekommen sei. Unfallörtlichkeit wäre auf der Seesteige B 317/B 500 zwischen Titisee und Feldberg-Bärental.

Nach bisherigen Ermittlungen überholte ein 27-jähriger mit seinem Pkw ein anderes Fahrzeug, welches ebenfalls in Richtung Titisee unterwegs war. Beim wieder Einscheren verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kollidierte auf der Gegenspur mit einem entgegenkommenden Kleinbus.

Der Fahrer des überholenden Fahrzeuges wurde eingeklemmt und musste durch die hinzugerufene Feuerwehr herausgeschnitten werden. Er hatte sich durch den Aufprall so schwere Verletzungen zugezogen, dass er sofort verstarb.

Im entgegenkommenden Kleinbus befanden sich 6 Insassen. Mindestens zwei von ihnen zogen sich leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten und der Verkehrsunfallaufnahme musste die betroffene Strecke zwischen dem Abzweig von der B 31 und dem Abzweig zur B 315 komplett gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Die Verkehrspolizeidirektion Freiburg (Tel.: 0761 882-3100) hat die Ermittlungen übernommen und sucht noch Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können.

FLZ/mt

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761/882-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment