POL-LB: Die Aufgaben der Verkehrsprävention, Teil 2: "Kleines Zebra" Theater in Kindergarten oder Klassenstufe 1

17.06.2019 – 10:16

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Die Aufgaben der Verkehrsprävention, Teil 2:"Kleines Zebra" Theater in Kindergarten oder Klassenstufe 1
  • Bild-Infos
  • Download

Ludwigsburg (ots)

"Vorschulkinder" und "ErstklässlerInnen" müssen vor oder ab der Einschulung auf die besonderen Herausforderungen im Straßenverkehr, insbesondere auf dem Schulweg, vorbereitet werden. Das verkehrspädagogische Theaterstück "Das kleine Zebra - die etwas andere Verkehrserziehung" vermittelt Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr mit den Möglichkeiten der Theaterpädagogik. Die Kinder werden von den Akteuren durch Fragen oder bewusst falsches Vormachen aktiv in das Theaterstück eingebunden - Reaktionen der Kinder werden provoziert - richtiges Verhalten wird gemeinsam erarbeitet.

Inhalt: Das Kleine Zebra kommt aus Afrika und ist im Zirkus Pimpernelli zusammen mit seinen Zebraeltern die Attraktion. Allerdings hat es sich verlaufen und findet seinen Zirkus nicht mehr. Da kommt eine Polizistin oder ein Polizist, die oder den das Zebra natürlich auch nicht kennt, und bietet Hilfe an. Auf besondere, spielerische Art lernt das Zebra mit Unterstützung der Kinder und der Polizistin bzw. des Polizisten das richtige Verhalten auf dem Gehweg, am Zebrastreifen, an der Ampel usw. Durch eigenes Fehlverhalten fordert das Zebra die Kinder auf, einzugreifen und zu korrigieren. Im Verlauf der Geschichte lernen die Kinder gemeinsam mit dem kleinen Zebra die Lieder "Links, rechts, links!" und "Rote, grüne Ampelmännchen!" und helfen schließlich dem kleinen Zebra zurück zum Zirkus Pimpernelli.

Das Zebra wird von einer Schauspielerin des Vereins "WIR- in Bewegung" aus Mannheim gespielt, der speziell dafür ausgebildete Polizist oder die Polizistin kommt vom örtlich zuständigen Polizeipräsidium.

Möglicher Termin zur Begleitung durch Medienvertreter: Freitag, 26. Juli 2019 Elsa-Brodbeck-Kindergarten Affalterbach. Info und Anmeldung entweder telefonisch unter 07141/18-8001 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Comments powered by CComment