Bei der Tat zu auffällig gehandelt

Nr. 1329
Laute Geräusche und der Schein einer Taschenlampe machten in der vergangenen Nacht einen Zeugen auf eine Einbruchstat in Schöneberg aufmerksam. Der 22 Jahre alte Anwohner der Brunhildstraße saß

gegen 1.20 Uhr auf seinem Balkon und beobachtete einen Mann, der mit einer Taschenlampe in ein geparktes Auto leuchtete. Anschließend schlug der Verdächtige die Beifahrerscheibe des BMW ein und gelangte ins Fahrzeug. Als die zwischenzeitlich alarmierten Einsatzkräfte eintrafen, rannte der Mann zunächst davon, konnte aber letztlich auf einem Spielplatz an der Kreuzung Goten- Ecke Leberstraße festgenommen werden. Bei dem 21-Jährigen wurden eine Taschenlampe und ein Mobiltelefon beschlagnahmt. Der Mann, der in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde der Kriminalpolizei der Direktion 4 (Süd) überstellt, die die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls übernommen hat.

Berlin

Kommentare powered by CComment