BPOLI EBB: Ukrainische Pflegerin ohne Arbeitsvisum in Gewahrsam genommen

30.06.2020 – 12:50

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Weißenberg (ots)

Eine ukrainische Mitfahrerin in einem Transporter war in der Nacht auf den 30. Juni 2020 auf der Autobahn 4 unterwegs in Richtung polnische Grenze. Im Rahmen einer Kontrolle des Renault Trafic durch die Bundespolizei um 02:45 Uhr an der Anschlussstelle Weißenberg konnte die 48-jährige Frau zwar einen gültigen eReisepass vorlegen, hatte jedoch in der Vergangenheit im Bundesgebiet als Pflegekraft gearbeitet, ohne hierfür ein Visum oder eine Arbeitserlaubnis zu besitzen. Damit hat sie sich zudem unerlaubt in Deutschland aufgehalten. Die Beamten nahmen die Frau in Gewahrsam und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen dem Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz sowie der Aufnahme einer unerlaubten Beschäftigung ein. Zur Zeit werden noch den Aufenthalt beendende Maßnahmen geprüft.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Sachsen

Comments powered by CComment