BPOLI BHL: Mann aus dem Kosovo in Haft - mit drei Haftbefehlen gesucht

16.10.2020 – 14:43

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

Breitenau (ots)

In den Nachtstunden des 15. Oktober 2020 kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel auf der A17 bei Breitenau einen Mann aus dem Kosovo. Er war Insasse in einem Fernbus. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass der kosovarische Staatsangehörige mit drei Haftbefehlen gesucht wird. Das Landgericht Tübingen verurteilte ihn wegen des schweren Bandendiebstahls zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und drei Monaten. Wegen Diebstahls verurteilte das Amtsgericht Ingolstadt den jetzt 33-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von 10 Monaten. Resultierend aus den zwei Haftbefehlen hat er insgesamt 456 Tage Restfreiheitsstrafe zu verbüßen. Zudem bestand noch ein offener Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann aus dem Kosovo vor.

Die Bundespolizei nahm den Mann fest und konnte ihn nach Vorführung beim Haftrichter in eine Justizvollzugsanstalt einliefern.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:
 
Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
Pressesprecher
Steffen Ehrlich
Telefon: 03 50 23 - 676 505
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell

Sachsen

Comments powered by CComment