BPOLI BHL: Bundespolizei entdeckt Hundewelpen in Transporter auf der A17

26.10.2020 – 13:38

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

BPOLI BHL: Bundespolizei entdeckt Hundewelpen in Transporter auf der A17
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Gottleuba (ots)

Am Samstagmorgen (24.10.2020) fiel den Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel auf der A17 ein aus Tschechien kommender Transporter auf.

Bei der anschließenden Kontrolle auf dem Parkplatz "Am Heidenholz" entdeckten die Bundespolizisten eine Tiertransportbox, in welcher sich zwei Malteser (Bichon Maltais) befanden.

Im Laufe der polizeilichen Befragung und Recherche stellte sich jedoch heraus, dass der Hunde vermutlich jünger als drei Monate sind und nicht über die erforderlichen Impfungen und Papiere verfügen.

Nach Rücksprache mit dem zuständigen Veterinäramt wurden die Hunde sicherstellt und in die Obhut des Tierheims gegeben.

Gegen den Fahrer, einen rumänischen Staatsangehörigen (38), wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte per E-Mail an:
 
Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
Martin Ebermann
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell

Sachsen

Comments powered by CComment