POL-MA: Mannheim: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf A 6; teilweise Vollsperrung; Pressemitteilung Nr. 2

11.01.2022 – 16:05

Polizeipräsidium Mannheim

Mannheim (ots)

Wegen eines schweren Verkehrsunfalls, bei dem die Insassen der beiden beteiligten Fahrzeuge verletzt wurden, war die A 6 zwischen den Autobahnkreuzen Viernheim und Mannheim rund eine Stunde voll gesperrt.

Kurz nach 14.30 Uhr wollte ein 27-jähriger Mercedes-Fahrer vom linken auf den mittleren Fahrstreifen wechseln und kollidierte dort mit dem Heck eines Daihatsu. Durch den aufprall schleuderte der Daihatsu nach links in die Betongleitwand und blieb dort total beschädigt stehen. Die 52-jährige Fahrerin und ihre 76-jährige Beifahrerin wurden dabei verletzt.

Der 27-Jährige geriet nach dem Aufprall mit seinem Fahrzeug ebenfalls ins Schleudern, prallte in die rechten Leitplanken und wurde ebenfalls verletzt. Alle drei Verletzten wurden nach ihrer notärztlichen Versorgung mit Rettungswagen in verschiedene Kliniken gebracht.

Mit dem gelandeten Rettungshubschrauber wurde niemand abtransportiert. Er hatte lediglich den Notarzt an die Unfallstelle gebracht.

Derzeit (Stand: 16 Uhr) ist noch der linke Fahrstreifen gesperrt. Das Abschleppen der Fahrzeuge und die Aufräumarbeiten dürften noch rund eine Stunde, bis gegen 17 Uhr in Anspruch nehmen.

Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 20.000.- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell