POL-OG: Achern - Unfall nach Verfolgungsfahrt - Nachtragsmeldung, Zeugen gesucht

13.01.2022 – 16:07

Polizeipräsidium Offenburg

Achern (ots)

Nachdem sich am Mittwoch ein 55-Jähriger in Achern einer Verkehrskontrolle entzog und es in diesem Zusammenhang zu mehreren Zusammenstößen mit einem Polizeiauto kam, sind die Ermittler des Verkehrsdienstes Baden-Baden auf der Suche nach Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der 55-Jährige mit seinem schwarzen Fiat bereits vor der Kontrolle auf seiner Fahrt mehrere Verkehrsteilnehmer mutmaßlich gefährdet haben. So soll der Mann gegen 18:00 Uhr auf der L87 nach dem Kreisverkehr Maiwald in Richtung Gamshurst trotz Gegenverkehr mehrere Fahrzeuge überholt haben. Dabei sei es nach jetzigem Sachstand beinahe zu einem Unfall gekommen. Weiterhin dürfte der Fiat-Lenker in den Kreisverkehren an der Anschlussstelle Achern mehrere Verkehrsteilnehmer unerlaubt überholt haben und war möglicherweise mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Zeugen die Angaben zu dem Fahrverhalten des Fiat-Lenkers geben können oder selbst durch den Mann gefährdet wurden, werden gebeten mit den Ermittlern des Verkehrsdienstes Baden-Baden unter der Telefonnummer: 07221 680 460 Kontakt aufzunehmen.

/mw

Erstmeldung vom 12.01.2022, 16:44 Uhr

POL-OG: Achern - Unfall nach Verfolgungsfahrt

Achern Am Dienstagabend kam es in der Kolpingstraße zu einem Unfall zwischen einem Fiat und einem Streifenwagen des Polizeireviers Achern/Oberkirch.Der 55-Jährige Fahrer des Fiats sollte zunächst gegen 18:15 Uhr auf der L87 im Bereich der Maiwaldkreuzung einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Mittfünfziger versuchte jedoch zu flüchten und kollidierte hierbei in der Fautenbacher Straße mit einem entgegenkommenden und zur Unterstützung herbeigerufenen Polizeifahrzeug. Dieses konnte nach einem Wendemanöver die Verfolgung des Flüchtigen aufnehmen. Im Kreuzungsbereich der Kolpingstraße/Lindenweg konnte der Fiat-Lenker gestoppt werden. Hierbei kam es zu einer weiteren Kollision mit dem verfolgenden Dienstfahrzeug. Der 55-Jährige konnte durch die Beamten vor Ort fixiert und auf das örtliche Polizeirevier verbracht werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Beamten des Verkehrsdienstes Baden-Baden haben die weiteren Ermittlungen, auch zu den genauen Umstände der Unfälle aufgenommen.

/mw

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 - 211211
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell