POL-RT: Brände in Garage, in Scheune und in Gemeinschaftsunterkunft

12.10.2021 – 16:40

Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

Pfullingen (RT): Brand in Garage

Zu einem Garagenbrand sind am Dienstagmorgen die Rettungskräfte in die Weinbergstraße ausgerückt. Gegen acht Uhr war den ersten Erkenntnissen zufolge aufgrund einer technischen Ursache ein Dreirad-Elektromobil, das in der Garage zum Laden angeschlossen war, in Brand geraten. Die Flammen griffen in der Folge auf weitere dort abgestellte Zweiräder und die Garage selbst, die nicht unmittelbar an ein Gebäude angrenzt, über. Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und circa 25 Feuerwehrleuten ausgerückt war, konnte das Feuer rasch löschen. Verletzt wurde niemand, der Rettungsdienst war jedoch vorsorglich ebenfalls vor Ort. Ersten Schätzungen zufolge dürfte sich der entstandene Gesamtsachschaden auf etwa 15.000 bis 20.000 Euro belaufen. (sm)

Trochtelfingen (RT): Brand einer Scheune

Der Brand einer Scheune in der Straße Hinter den Gärten hat am Dienstagmittag zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte im Ortsteil Steinhilben geführt. Gegen 12.20 Uhr waren die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei alarmiert worden, nachdem Anwohner starken Rauch aus der Scheune bemerkten hatten. Die Feuerwehr, die mit elf Fahrzeugen, einer Drehleiter und 80 Feuerwehrleuten im Einsatz war, konnte den Brand des bereits älteren Gebäudes nach etwa einer Stunde unter Kontrolle bringen. Erschwert wurde die Arbeit der Wehrleute durch einen in der Scheune untergebrachten Dieseltank. Diesen musste man kontrolliert abbrennen lassen. Gegen 14.30 Uhr war das Feuer bis auf die notwendigen Nachlöscharbeiten gelöscht. Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren die Anwohner, auch über die NINA-Warnapp, vorsorglich aufgefordert worden, Fenster und Türen zu schließen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den in der Scheune untergebrachten landwirtschaftlichen Maschinen sowie dem dort gelagerten Heu und Stroh dürfte sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 200.000 Euro belaufen. Der Sachschaden an der ausgebrannten Scheune kann noch nicht beziffert werden. Zur Unterstützung der Einsatzmaßnahmen am Brandort war ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Vorsorglich war auch der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen, einem Notarzt und zwölf Sanitätern vor Ort. Das Kriminalkommissariat Reutlingen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (cw)

Notzingen (ES): Brand in Gemeinschaftsunterkunft

Zu einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Roßwälder Straße sind die Rettungs- und Einsatzkräfte am Dienstagmittag, gegen 13 Uhr, ausgerückt. Nach derzeitigem Kenntnisstand dürfte das Feuer an einer Matratze im Zimmer eines 27 Jahre alten Bewohners ausgebrochen sein. Ein Zeuge, der die brennende Matratze bemerkt hatte, brachte diese daraufhin ins Freie. Nach den Löscharbeiten wurde das Gebäude durch die Feuerwehr durchlüftet. Zwei der übrigen Bewohner, die das dreistöckige Haus alle selbstständig verlassen hatten, wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vor Ort vom Rettungsdienst untersucht und anschließend zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Ersten Schätzungen zufolge dürfte der Sachschaden in dem betroffenen Raum zirka 3.000 Euro betragen. Der 27-jährige Zimmerbewohner, der nach der Brandentdeckung davongelaufen war, konnte gegen 14.10 Uhr in der Alleenstraße in Kirchheim von der Polizei angetroffen und in Gewahrsam genommen werden. Ein Zeuge hatte zuvor eine augenscheinlich psychisch auffällige Person gemeldet, die umherschreien und Verkehrszeichen umstoßen würde. Nach dem 27-Jährigen war bereits zuvor, auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers, gesucht worden. Die Ermittlungen zur Brandentstehung dauern an. (mr)

Rückfragen bitte an:

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell