POL-RT: Verkehrsunfälle - teils mit Verletzten

13.01.2022 – 11:22

Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

Pkw-Lenker bei Auffahrunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat ein Pkw-Lenker bei einem Auffahrunfall am Mittwochmittag in der Sondelfinger Straße erlitten. Der 59-Jährige musste kurz nach 13 Uhr mit einem Jeep Renegade auf Höhe des Gebäudes 25 verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende, 24 Jahre alte BMW-Fahrerin bemerkte dies aus bislang ungeklärter Ursache zu spät und prallte mit ihrem Wagen gegen den Jeep. Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Verletzten und brachte ihn zur medizinischen Versorgung in eine Klinik. An den beiden Fahrzeugen war ein Schaden in Höhe von zirka 12.000 Euro entstanden. (ms)

Reutlingen-Betzingen (RT): Bei Rot in die Kreuzung

Die Missachtung des Rotlichts dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Mittwochvormittag an der Einmündung Abfahrt B 28 / Jettenburger Straße ereignet hat. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge war ein 50-Jähriger gegen 10.30 Uhr mit seinem Smart auf der Jettenburger Straße in Richtung Industriegebiet unterwegs. An der Einmündung zur B 28 übersah er die rote Ampel, wodurch es zur Kollision mit einem VW Tiguan einer 71-Jährigen kam, die von der B 28 herkommend bei Grün in die Jettenburger Straße eingefahren war. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 12.000 Euro geschätzt. (cw)

Bad Urach (RT): Von der Fahrbahn abgekommen

Glücklicherweise unverletzt geblieben sind die Insassen eines Pkw, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der K 6708 auf das Dach gekippt ist. Ein 18-Jähriger befuhr mit einem Nissan Qashqai gegen 22 Uhr die Hanner Steige bergaufwärts in Richtung Bleichstetten. In einer Linkskurve auf der oberen Ebene kam er mit dem Wagen aus noch unbekannter Ursache in den rechten Straßengraben ab und prallte gegen die ansteigende Böschung. Dabei kippte der Nissan aufs Dach. Sowohl der 18-jährige Fahrer als auch zwei weitere, 17 und 18 Jahre alte Mitfahrer konnten den Wagen unverletzt verlassen. Der Rettungsdienst war vorsorglich zur Unfallstelle gerufen worden. Der entstandene Sachschaden am Qashqai beläuft sich auf etwa 8.000 Euro. Er musste abgeschleppt werden. (rn)

Frickenhausen (ES): Mit geparktem Pkw zusammengestoßen

Zwei Fahrzeuge mussten nach einem Verkehrsunfall am späten Mittwochabend in Tischardt abgeschleppt werden. Eine VW-Lenkerin war kurz nach 22 Uhr mit ihrem Pkw auf der Frickenhäuser Straße in Richtung Frickenhausen unterwegs. Dabei kollidierte sie kurz nach der Einmündung zur K 1240 mit einem am rechten Straßenrand geparkten Seat. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter nach vorne geschoben. Im Zuge der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf eine mögliche Betäubungsmittelbeeinflussung der unverletzt gebliebenen Fahrerin. Sie musste daher eine Blutprobe abgeben. Ihr Führerschein wurde einbehalten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 9.000 Euro. (rn)

Kirchheim unter Teck (ES): Aufgefahren und aufgeschoben

Drei Autos sind bei einem Auffahrunfall am Donnerstagmorgen auf der B465 auf Höhe der Auffahrt Kirchheim-Ost zur Autobahn beschädigt worden. Gegen 6.50 Uhr fuhr eine 28 Jahre alte Frau mit ihrem Opel Vectra auf der Bundesstraße von Kirchheim kommend in Fahrtrichtung Dettingen. Sie bemerkte zu spät, dass eine vorausfahrende, 62-Jährige verkehrsbedingt warten musste und fuhr auf deren VW Tiguan auf. Der Tiguan wurde durch den Aufprall wiederum auf den vor ihm stehenden Skoda Octavia eines 60 Jahre alten Mannes aufgeschoben. Glücklicherweise wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Der nicht mehr fahrbereite Opel musste abgeschleppt werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 12.000 Euro. (sm)

Esslingen (ES): Pedelec-Fahrer gestreift

Ein E-Bike-Fahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in der Mettinger Straße den ersten Erkenntnissen zufolge leicht verletzt worden. Der 47-Jährige befuhr kurz nach sechs Uhr die Mettinger Straße in Fahrtrichtung Stuttgart. Eine 50-Jährige, die ihn mit ihrem Toyota überholte, hielt nicht genügend Abstand und streifte den Pedelec-Fahrer mit dem Außenspiegel. Dadurch kam der Mann zu Fall und stürzte auf den Asphalt. Er wurde vom Rettungsdienst nach einer Untersuchung vor Ort zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. (sm)

Winterlingen (ZAK): Unfall im Einmündungsbereich

Ein Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag zwischen Winterlingen und Benzingen ereignet hat. Eine 20 Jahre alte Frau fuhr gegen 15.50 Uhr mit ihrem BMW von der B463 herkommend an die Einmündung der L449 / K7174 heran und wollte nach links in die Sigmaringer Straße einbiegen. Weil sie den ersten Erkenntnissen zufolge von der Sonne geblendet wurde, übersah sie einen aus Richtung Winterlingen heranfahrenden, vorfahrtsberechtigten Skoda eines 68-Jährigen. Bei der Kollision der Autos verletzte sich glücklicherweise niemand. Der Rettungsdienst, der vorsorglich alarmiert worden war, untersuchte die Unfallverursacherin. Beide Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. (sm)

Gomaringen (TÜ): Gegen geparktes Fahrzeug geprallt

Auf etwa 12.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den eine 24-Jährige bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in der Tübinger Straße verursacht hat. Die Frau war gegen 8.20 Uhr mit ihrem Skoda Fabia auf der Tübinger Straße in Richtung Bronnweiler unterwegs. Dabei übersah sie einen auf Höhe der Hausnummer 19 ordnungsgemäß geparkten Skoda und krachte diesem nahezu ungebremst ins Heck. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings waren beide Autos nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden mussten. (cw)

Rückfragen bitte an:

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell