Medieninfo Nordschwaben - 12.01.2022


0083 – Unfall: Ohne Führerschein unterwegs

B 17 / Königsbrunn / Fahrtrichtung Süden – Ein VW-Golf-Fahrer war gestern (11.01.2022) kurz vor 21.00 Uhr auf der B 17 auf der rechten Fahrspur unterwegs, als er zwischen den AS Königsbrunn Nord und Königsbrunn Süd einen Transporter-Fahrer dicht hinter ihm wahrnahm. Dieser hatte offenbar die Geschwindigkeit seines Vordermannes falsch eingeschätzt und versuchte daraufhin nach links auszuweichen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Hierbei touchierte er den VW Golf jedoch noch im Heckbereich, so dass dieser ins Schleudern geriet und letztendlich an der Mittelschutzplanke entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt, ihre Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der Gesamtschaden wurde auf rund 25.500 Euro geschätzt. Die Hauptfahrbahn musste bis zum Abschluss der Bergungs- und Reinigungsarbeiten für rund eine Stunde gesperrt werden.

Für den 38-jährigen Golf-Fahrer hat der Unfall - den er nicht verschuldet hat - aber dennoch ein folgenreiches Nachspiel: Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass er nicht er Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, da dieser aufgrund einer Alkoholfahrt mit rund 1,2 Promille bereits im November 2021 sichergestellt wurde.


0084 – Flüchtiger Lkw gesucht

BAB A8 / Dasing / Fahrtrichtung München – Gestern (11.01.2022) Vormittag gegen 10.40 Uhr war eine 20-Jährige Skoda-Fahrerin auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs, als unvermittelt ein Lkw vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen wechselte und ihr Fahrzeug dabei offensichtlich übersehen hatte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die Frau auf den linken Fahrstreifen aus und kollidierte dort zunächst mit einem Nissan-Fahrer. Danach schleuderte ihr Auto zurück und prallte seitlich gegen den Lkw. Die Frau und der Nissan-Fahrer hielten anschließend am rechten Seitenstreifen an, während der Lkw (keine nähere Beschreibung bekannt) einfach weiterfuhr, ohne sich um den von ihm verursachten Gesamtschaden in Höhe von rund 9.000 Euro zu kümmern. Der gesuchte Lkw dürfte vermutlich einen Anprallschaden an der Fahrerseite aufweisen.

Hinweise bitte an die APS Gersthofen unter 0821/323 1910.


0085 - Hubschraubereinsatz nach Sturz von Stapler

Monheim - Am 11.01.2021, um 15.25 Uhr, stürzte ein 40-jähriger Staplerfahrer im Wareneingangslager einer Firma in Monheim alleinbeteiligt von seinem Fahrzeug und schlug in der Folge mit dem Gesicht auf dem Betonboden auf. Dort fand ein Kollege den Mann wenig später krampfend und mit einer stark blutenden Kopfplatzwunde auf. Nach einem entsprechenden Notruf wurde per Helikopter ein Notarzt aus dem Universitätsklinikum Augsburg eingeflogen. Im Anschluss an die Erstbehandlung vor Ort kam der Gestürzte per Rettungshubschrauber in die Augsburger Uniklinik zur weiteren Versorgung. Dort stellte sich heraus, dass eine medizinische Ursache der Grund für die Verletzungen war. Somit handelt es sich nicht um einen Betriebsunfall. Lebensgefahr bestand nicht.


0086 - Trunkenheit im Straßenverkehr

Mering - Am Dienstag, den 11.01.2022, gegen 22:00 Uhr, wurde in der Friedenaustraße bei einem 35-jähriger Lkw-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Während der Kontrolle konnte bei dem 35-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Gegen den 35-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.