POL-MFR: (1405) Zeugenaufruf nach tätlicher Auseinandersetzung

13.10.2021 – 12:34

Polizeipräsidium Mittelfranken

Dinkelsbühl (ots)

Gestern Nachmittag (12.10.2021) kam es im Stadtgebiet zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 32-Jährigen und ihrem 31-jährigen Exfreund. Die Polizei sucht Zeugen.

Kurz nach 13:00 Uhr hatten sich die beiden zu einer Aussprache auf dem Parkplatz "Am Brühl" hinter dem Bekleidungsgeschäft getroffen. Aus der Aussprache wurde dann ein Streit, der darin gipfelte, dass der 31-jährige Exfreund die Frau mit einem Messer bedrohte. Sie flüchtete daraufhin in einen nahestehenden roten Pkw, in dem - nach ihrer Aussage - ein älterer Herr saß. Der 31-Jährige folgte ihr jedoch und zerrte sie an den Haaren aus dem Fahrzeug.

Die Frau konnte sich jedoch losreißen und wurde schließlich von zwei jungen Männern im Auto zur Polizeiinspektion mitgenommen. Auf dem Weg dorthin wurden sie auf der Luitpoldstraße vom Pkw des Exfreundes überholt und zum Anhalten gezwungen. Er forderte hier nochmals die Frau zum Aussteigen auf, was diese aber unterließ. Anschließend flüchtete der 31-Jährige mit seinem Pkw in unbekannte Richtung.

Die Ansbacher Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall wegen diverser Straftaten gegen den 31-jährigen Tatverdächtigen und bittet nun zum einen den Herrn aus dem roten Pkw sowie eventuelle weitere Zeugen, die den Streit beobachtet haben oder von dem Überhol- und Ausbremsmanöver auf der Luitpoldstraße möglicherweise gefährdet worden sind, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Rainer Seebauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell