POL-MFR: (1411) Geldautomat aufgebrochen - Tatverdächtiger ermittelt

14.10.2021 – 12:59

Polizeipräsidium Mittelfranken

Weißenburg (ots)

Wie mit Meldung 433 vom 30.03.2021 berichtet, hatten in der Nacht zum 29.03.2021 Unbekannte einen Geldautomaten in Ettenstadt (Lkrs. Weißenburg-Gunzenhausen) aufgebrochen. Ein Tatverdächtiger konnte nun ermittelt werden.

Vermutlich im Zeitraum von 23:30 Uhr bis 07:00 Uhr verschafften sich Unbekannte über ein Fenster Zugang zu dem Vorraum eines Geldinstitutes in der Zehentgasse. Im Anschluss brachen die Unbekannten einen dort befindlichen Geldausgabeautomaten mit brachialer Gewalt auf. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro. Aus dem Automaten entwendeten die Unbekannten mehrere tausend Euro Bargeld.

Nach intensiven Ermittlungen von Beamten des zuständigen Fachkommissariats der Ansbacher Kriminalpolizei konnte nun ein 43-jähriger Tatverdächtiger anhand eines DNA-Spurentreffers identifiziert werden. Der mutmaßliche Täter ist jedoch derzeit unbekannten Aufenthalts.

Erstellt durch: Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell