POL-MFR: (1582) Bei Kontrolle massiv Widerstand geleistet

21.11.2021 – 11:31

Polizeipräsidium Mittelfranken

Erlangen (ots)

Am späten Freitagabend (19.11.2021) leistete ein 19-Jähriger massiven Widerstand nach einer Kontrolle. Ein Beamter wurde dabei verletzt.

Während einer Kontrolle in einer Diskothek in der Lazarettstraße beleidigte der junge Mann unvermittelt die anwesenden Polizeibeamten. Er wurde zunächst vor die Tür gebeten, vorerst über seine Ausdrucksweise belehrt und hätte trotz Alkoholisierung wieder zurück in die Diskothek gehen können.

Als er jedoch an weiteren Polizeibeamten vorbeiging, fing er erneut an unflätige Beleidigungen von sich zu geben und sogar die Beamten zu bedrohen. Daraufhin wurde der 19-Jährige vorläufig festgenommen und ihm wegen seines aggressiven Verhaltens Handfesseln angelegt. Beim Transport zum Streifenwagen spuckte er ständig um sich und versetzte einem Beamten einen Kopfstoß. Der Beamte wurde im Gesicht verletzt, blieb aber weiterhin dienstfähig.

Wegen seines Verhaltens wird der renitente junge Mann nun unter anderem wegen tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, vorsätzlicher Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung angezeigt.

/Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell