POL-MFR: (1590) Mehrere Einbrüche in Rückersdorf - Festnahme eines Tatverdächtigen

23.11.2021 – 10:40

Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückersdorf (ots)

Am Montagnachmittag brach ein dringend tatverdächtiger 26-jähriger Mann in zwei Einfamilienhäuser in Rückersdorf (Lkrs. Nürnberger Land) ein. Er konnte im Rahmen einer unmittelbar eingeleiteten Fahndung festgenommen werden.

Gegen 12:30 Uhr gelangte der zunächst Unbekannte durch Einschlagen einer Scheibe in den Keller des Einfamilienhauses in der Hohen Linde. Dort versuchte er weitere Türen aufzubrechen, was ihm jedoch auf Grund zusätzlicher Sicherungen nicht gelang. Daraufhin flüchtete der Täter.

Gegen 16:00 Uhr beobachtete ein Zeuge einen Mann, als dieser gerade im Begriff war, mittels eines Werkzeuges das Kellerfenster eines Einfamilienhauses in der Waldstraße aufzubrechen. Der Zeuge sprach den Unbekannten an, woraufhin dieser flüchtete.

Durch die Polizeiinspektion Lauf wurde unmittelbar eine Fahndung nach dem Mann eingeleitet. Beamte trafen ihn kurze Zeit später im Nahbereich an und nahmen ihn fest.

Auf Grund des übereinstimmenden Vorgehens an beiden Tatörtlichkeiten, der zutreffenden Personenbeschreibung und des Antreffens im unmittelbaren Umfeld, gilt der 26-Jährige als dringend tatverdächtig.Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen den Beschuldigten. Er wird heute dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Erstellt durch: Janine Mendel

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell