POL-MFR: (45) Zwei Pkw entwendet - Zeugen gesucht

11.01.2022 – 10:17

Polizeipräsidium Mittelfranken

Nürnberg (ots)

Am gestrigen Montag (10.01.2022) wurden im Stadtgebiet zwei Fahrzeuge entwendet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Im Zeitraum zwischen 13:00 Uhr und 13:15 Uhr hatte der Fahrer eines Paketdienstes sein Fahrzeug nur kurz vor einem Anwesen in der Dortmunder Straße abgestellt. Als er von der Auslieferung eines Pakets zurückkam, war das Fahrzeug weg.

Das Lieferfahrzeug wurde kurze Zeit später in der Parlerstraße wieder vorgefunden, allerdings waren alle noch im Laderaum befindlichen Pakete entwendet worden.

Auch in der Johannisstraße hatte ein Pizza-Lieferdienst seinen Pkw um 18:10 Uhr vor einem Restaurant abgestellt und Unbekannte nutzten die kurze Abwesenheit des Fahrers, um das Auto zu entwenden. Nachdem auch dieses Fahrzeug einige Hausnummern weiter wieder aufgefunden wurde, stellte der Lieferfahrer fest, dass sein Mobiltelefon aus dem Pkw fehlte.

Der entstandene Entwendungsschaden ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Für ihre Ermittlungen bittet die Nürnberger Kripo eventuelle Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

/ Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell