Unterschlagener Volkswagen nach Urlaubsreise beschlagnahmt

A93/GATTENDORF, LKR. HOF. So hat sich ein 26-Jähriger die Heimreise aus seinem Kroatienurlaub sicher nicht vorgestellt. Fahnder der Hofer Verkehrspolizei stellten bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag fest, dass der genutzte VW Touareg als unterschlagen gilt. Im Verdacht steht der Vater des Fahrers.

Der 26-Jährige aus Leipzig befand sich gegen 17.30 Uhr auf der Rückreise eines Urlaubs in Kroatien, als die Hofer Verkehrspolizisten auf ihn aufmerksam wurden. Auf Höhe der Autobahnausfahrt Hof-Ost der A93 unterzogen sie den jungen Mann einer Verkehrskontrolle. Schnell stellten die findigen Ordnungshüter fest, dass der VW als unterschlagen gemeldet wurde. Im Verdacht: der eigene Vater. Dieser, ein 59-jähriger Leipziger, nutzte den Firmenwagen, auch nach Beendigung seines Arbeitsverhältnisses einfach weiter und gab das Fahrzeug nicht zurück. Stattdessen stellte er es seinem ahnungslosen Sohn für die Urlaubsfahrt zur Verfügung.

Die Polizisten beschlagnahmten den Volkswagen. Der 26-Jährige musste für den weiteren Weg nach Sachsen auf öffentliche Verkehrsmittel ausweichen. Gegen den Vater ermittelt nun die Kriminalpolizei Hof. Er muss sich wegen Unterschlagung strafrechtlich verantworten.