BPOL-HH: Mutmaßlicher Parfümdieb wurde bereits per Haftbefehl gesucht

22.11.2021 – 10:35

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Hamburg (ots)

Am 21.11.2021 gegen 14.45 Uhr konnte eine angeforderte Streife der Bundespolizei einen flüchtenden Mann (m.34) nach einem Parfümdiebstahl am Hamburger Hauptbahnhof (Richtung Kirchenallee) stellen und vorläufig festnehmen. Der Beschuldigte soll laut Auskunft eines Kaufhausdetektivs zuvor in einer Parfümerie in der Wandelhalle einen Herrenduft im Wert von 75 Euro entwendet haben.

Der Mann wurde gefesselt zum Bundespolizeirevier verbracht; bei der Durchsuchung der Bekleidung wurde ein Messer aufgefunden und sichergestellt.Die anschließende Überprüfung der Personalien ergab eine Ausschreibung zur Festnahme. Der Verurteilte wurde seit Anfang Mai 2021 mit einem Haftbefehl wegen Diebstahlsdelikten und Sachbeschädigung gesucht."Der algerische Staatsangehörige hatte eine Geldstrafe von 1200 Euro nicht gezahlt und hat noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 119 Tagen zu verbüßen."

Weiterhin besteht gegen den Gesuchten ein Vollstreckungsauftrag einer Staatsanwaltschaft zur Vermögensabschöpfung von rund 1000 Euro. (Hintergründe hierzu sind der Bundespolizei NICHT bekannt!)

Gegen den Gesuchten wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der 34-Jährige einer Haftanstalt zugeführt.

RC

Rückfragen bitte an:

Pressesprecher
Polizeioberkommissar Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell