BPOL-KS: Beleidigung und Bedrohung während der Zugfahrt

22.11.2021 – 15:23

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Beleidigung und Bedrohung während der Zugfahrt
  • Bild-Infos
  • Download

Felsberg-Altenbrunslar (Schwalm-Eder-Kreis) (ots)

Opfer einer Bedrohung wurde am vergangenen Samstag (20.11.) ein 26-Jähriger aus Marburg. Ein bislang Unbekannter drohte dem Opfer mit einem Tritt ins Gesicht.Grund dafür war, dass der 26-Jährige sich in einen anderen Fall einmischte und die Polizei verständigte.

Der andere Fall

Der Marburger hatte beobachtet, wie ein 15-Jähriger aus Niestetal mutmaßlich rassistisch beleidigt wurde. Die Beleidigungen gegenüber dem Jugendlichen sollen aus einer Gruppe von reisenden Fußballfans erfolgt sein. Hier gilt ein 43-Jähriger aus Kaufungen (Landkreis Kassel) als tatverdächtig.

Der 15-Jährige hatte die Fußballanhänger um etwas mehr Ruhe gebeten. Er hatte sich durch die lauten Fangesänge gestört gefühlt.Die Vorfälle ereigneten sich gegen 19 Uhr während der Zugfahrt in Richtung Kassel im Bereich Felsberg-Altenbrunslar (Schwalm-Eder-Kreis).

Personenbeschreibung:

Der noch Unbekannte soll etwa 1,70m groß gewesen sein und hatte lockige, dunkelgrau melierte Haare. Zudem soll er eine dunkle Jacke, vermutlich mit einem Fellkragen sowie eine dunkle Maske getragen haben.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.Hinweise sind erbeten an die Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de .

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell