BPOL-KS: Ohne 3G-Nachweis unterwegs - Mann attackiert Bahnmitarbeiter

14.01.2022 – 14:00

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Ohne 3G-Nachweis unterwegs - Mann attackiert Bahnmitarbeiter
  • Bild-Infos
  • Download

Gießen (ots)

Eine Fahrkartenkontrolle ist am gestrigen Tag (13.01.) im Regionalexpress 4160 auf der Fahrt von Gießen in Richtung Marburg außer Kontrolle geraten.Weil ein 18-jähriger Mann keinen Mund-Nasen-Schutz trug und außerdem keinen 3G-Nachweis vorweisen konnte, sollte er des Zuges verwiesen werden.Den Anweisungen des Bahnpersonals wollte der junge Mann jedoch nicht Folge leisten, weshalb Mitarbeiter der DB Sicherheit zur Unterstützung hinzukamen.Im weiteren Verlauf der Kontrolle griff der 18-jährige Wohnsitzlose die mittlerweile vier Bahnmitarbeiter mit Fäusten und Tritten an.Erst durch Eintreffen einer Streife vom Bundespolizeirevier Gießen konnte die Lage unter Kontrolle gebracht werden.

Viele Verletzte

Durch den Angriff trugen die Bahnmitarbeiter teils schwerere Verletzungen davon. Sie konnten ihren Dienst nicht mehr fortsetzen und begaben sich später in ärztliche Behandlung.

Gegen den 18-jährigen Mann wurde durch die Bundespolizeiinspektion Kassel ein Strafverfahren u.a. wegen Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 - 1010
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell