POL-ESW: Pressebericht 12.01.2022

12.01.2022 – 11:18

Polizei Eschwege

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Parkrempler

Einen geringen Frontschaden in Höhe von etwa 30 Euro hat eine 29-jährige Autofahrerin aus Eschwege verursacht, die am Dienstagabend gegen 21.20 Uhr beim Einparken in der Kurt-Holzapfel-Straße in Eschwege den Wagen eines 59-Jährigen aus Niestetal im Bereich des Kennzeichens touchierte. Am Auto der Verursacherin entstand augenscheinlich kein Schaden.

Körperliche Auseinandersetzung; Polizei ermittelt gegen 14-Jährigen u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung

Nachdem es gestern Nachmittag gegen 16.20 Uhr in der Innenstadt von Eschwege im Bereich des Obermarktes zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 14-Jährigen aus Eschwege kam, hat die Polizei in der Folge gegen einen von ihnen Ermittlungen aufgenommen. Der besagte Tatverdächtige soll nach bisherigem Erkenntnisstand seinen Kontrahenten am Hals gepackt und mehrmals in den Bauch geschlagen haben. Als das Opfer zu Boden ging soll der Jugendliche zudem noch auf sein Opfer eingetreten haben und außerdem Bedrohungen ausgestoßen haben, ehe Zeugen den Vorfall bemerkten und den jugendlichen Tatverdächtigen von weiteren Tathandlungen abhielten. Der14-jährige Tatverdächtige muss sich nun u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Nötigung strafrechtlich verantworten.

Polizei Hessisch Lichtenau

Unbedachtes Öffnen der Autotür führt zum Unfall; Schaden 8500 Euro

Am Dienstagmorgen gegen 08.20 Uhr ist einem 64-jährigen Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau ein Missgeschick unterlaufen, als er aus seinem in der Poststraße in Hessisch Lichtenau geparkten Auto aussteigen wollte. Ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, öffnete der Mann die Fahrertür wodurch es zu einer Kollision mit einem vorbeifahrenden Pkw kam. Eine ebenfalls aus Hessisch Lichtenau stammende 26-jährige Autofahrerin hatte die Poststraße aus Richtung Desseler Straße kommend befahren und sich auf Höhe des geparkten Autos befunden, als der 64-Jährige die Tür unvermittelt öffnete. Bei der anschließenden Kollision entstand ein Schaden in Höhe von 2500 Euro an dem geparkten Auto. Der Pkw der 26-Jährigen wurde mit 6000 Euro Schaden in Mitleidenschaft gezogen.

Polizei Witzenhausen

Wildunfall

Ein 64-jähriger Autofahrer aus Hövelhof (LK Paderborn) hat am Dienstagmorgen gegen 07.50 Uhr ein Reh erfasst, als er auf der Landesstraße L 3464 von Wendershausen in Richtung Witzenhausen unterwegs war. Das Tier entfernte sich nach der Kollision in unbekannte Richtung, am Fahrzeug des 64-Jährigen entstand ein Frontschaden in Höhe von 500 Euro.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell