POL-ESW: Pressebericht vom 13.10.21

13.10.2021 – 11:14

Polizei Eschwege

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Unfall am "Hoheneicher Rondell" I

Um 10:06 Uhr befuhr gestern Vormittag ein 18-Jähriger aus Sontra mit seinem Klein-Lkw sowie ein 54-Jähriger aus Erfurt mit einem Sattelzug mit Auflieger die B 27 aus Richtung Oetmannshausen kommend in Richtung Wichmannshausen. An der Kreuzung B 27/B 452 beabsichtigte der 54-Jährige geradeaus in Richtung Sontra weiterzufahren,der 18-Jährige hingegen wollte nach links in Richtung Reichensachsen abbiegen.Da die Ampel für den Sattelzug rot zeigte und weitere Pkws davorstanden, stoppte der Sattelzug ab.Der 18-Jährige scherte nach links aus, um auf die Fahrspur für die Linksabbieger zu fahren. Hierbei schätzte er den seitlichen Abstand zum Sattelzug falsch ein und fuhr deshalb mit der Beifahrerseite auf den Auflieger des Sattelzuges auf. Durch den Aufprall verletzte sich der 18-Jährige sowie sein 57-jähriger Beifahrer leicht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Unfall am "Hoheneicher Rondell" II

Weil die Ampel auf "rot" umschaltete, musste gestern Nachmittag,um 15:28 Uhr, eine 38-jährige Pkw-Fahrerin aus Hörselberg, die von Wichmannshausen in Richtung Wehretal unterwegs war, am "Hoheneicher Rondell" anhalten. Dies bemerkte ein 51-Jähriger aus Rumänien zu spät und fuhr mit einem Klein-Lkw auf. Der Sachschaden wird mitca. 3500 EUR angegeben.

Auffahrunfall

Um 12:55 Uhr befuhr ein 81-Jähriger aus Sontra mit seinem Pkw die Landstraße in Reichensachsen in Richtung "Hoheneicher Rondell"/ B 27. Verkehrsbedingt musste der 81-Jährige seinen Pkw anhalten, was der nachfolgende 23-jährige Fahrer eines Klein-Lkw aus Wildeck zu spät bemerkte und auffuhr. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen

Wildunfälle

Um 19:30 Uhr befuhr gestern Abend ein 43-jähriger Pkw-Fahrer ausder Gemeinde Meinhard die K 3 von Jestädt in Richtung Grebendorf. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das anschließend weiterlief. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 250 EUR.

Mit einem Dachs kollidierte heute früh, um 05:30 Uhr, ein 61-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Ringgau, der die L 3432 zwischen Langenhain und Eschwege befuhr. Der Dachs lief anschließend davon; zurück blieb ein Pkw mit einem Sachschaden von ca. 2500 EUR.

Einbruch in Gartenhaus

Zwischen dem 02.10.21 und dem 11.10.21 wurde in der Leipziger Straße in Wehretal-Hoheneiche das Vorhängeschloss eines Tores zu einem Kleingarten aufgebrochen. Anschließend wurde ein Fenster der dortigen Gartenhütte aufgehebelt, um in die Hütte einzudringen. Auch eine benachbarte Kleingartenhütte wurde durch den / oder die Täter aufgebrochen. In diesem Fall wurde die Tür der Hütte gewaltsam geöffnet. Aus beiden Objekten wurde nichts entwendet.Der Sachschaden wird mit ca. 2000 EUR angegeben.Hinweise: 05651/9250.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfall

Um 07:37 Uhr befuhr heute Morgen ein 35-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau die L 3249 zwischen Küchen und Hausen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das dabei tödlich verletzt wurde. Der Sachschaden wird mit ca. 500 EUR angegeben.

Brand eines Containers

Um 06:54 Uhr wird heute Morgen ein brennender Müllcontainer in der Poststraße in Hessisch Lichtenau gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei war der Brand bereits von selbst erloschen. Es stellte sich heraus, dass offensichtlich heiße Asche dort eingefüllt wurde, wodurch der Plastikcontainer seitlich leicht verschmorte. Es entstand geringer Sachschaden.Hinweise: 05602/93930.

Polizei Witzenhausen

Unfall beim Ausparken

Beim Rückwärtsausparken in der Straße "Am Schwiemelgraben" in Witzenhausen beschädigte eine 21-Jährige aus Neu-Eichenberg mitihrem Pkw einen geparkten Pkw VW Caddy. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 1300 EUR. Der Unfall ereignete sich am gestrigen Abend um 21:26 Uhr.

Wildunfall

Um 07:14 Uhr befuhr heute Morgen ein 63-jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode die B 451 zwischen Hundelshausen und Witzenhausen.Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das nach dem Aufprall weiterlief. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell