POL-HG: Räderdiebe schlagen zu +++ Gartenhütte aufgebrochen +++ Fahrräder bei Einbrüchen gestohlen +++ In Wohnhaus eingebrochen +++ Polizei warnt vor Betrügern

23.11.2021 – 15:33

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Räder von PKW abmontiert, Oberursel, Willy-Brandt-Straße,Freitag, 19.11.2021, 18:00 Uhr - Montag, 22.11.2021, 08:15 Uhr

(he)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes montierten unbekannte Täter in Oberursel von zwei auf dem Parkplatz eines Autohauses abgestellten PKW die Räder ab und verursachten dadurch einen Gesamtschaden von über 10.000 Euro.Zwischen Freitag, 18:00 Uhr und gestern, 08:15 Uhr machten sich die Täter auf dem in der Willy-Brandt-Straße gelegenen Firmengelände an einem Audi S5 sowie einem Audi TT zu schaffen, bockten diese Fahrzeuge auf Pflastersteine auf und schraubten anschließend die Räder ab.Mutmaßlich waren die Täter zum Abtransport der acht Räder mit mindestens einem Fahrzeug unterwegs. Bis dato liegen keine Hinweise auf die Räderdiebe vor.Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen und bittet Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06172/120-0 zu melden.

2. Gartenhütte auf Schulgelände aufgebrochen, Schmitten, Arnoldshain, Schöne Aussicht,Freitag, 19.11.2021 - Montag, 22.11.2021, 09:00 Uhr

(he)Gestern Morgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass es auf dem Gelände der Jürgen-Schumann-Schule zu einem Einbruch in eine Gartenhütte gekommen war, bei dem der Täter geringen Sachschaden verursachte, augenscheinlich jedoch nichts entwendete.Zwischen Freitag und Montagmorgen wurde an einer auf dem Schulgelände befindlichen Hütte zur Aufbewahrung von Spielgeräten ein Fenster gewaltsam geöffnet und im Anschluss Spielgeräte vor die Hütte geräumt. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es keine Hinweise auf mögliches Stehlgut.Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer 06172/120-0 um Hinweise.

3. Einbrecher entwenden Fahrräder, Friedrichsdorf, Schöne Aussicht,Friedrichsdorf-Dillingen, Am Rehlingsbach,Sonntag, 21.11.2021 - Montag, 22.11.2021

(he)In der Nacht von Sonntag auf Montag entwendeten unbekannte Täter in Friedrichsdorf zwei in Gartenlauben abgestellte Fahrräder und verursachten dadurch einen Gesamtschaden von über 4.000 Euro.In Dillingen im Bereich "Am Rehlingsbach" sowie in Friedrichsdorf in der Straße "Schöne Aussicht" verschafften sich die oder der Täter jeweils gewaltsam Zutritt zu den auf den Grundstücken befindlichen Gartenlauben. Aus diesen wurde dann je ein darin abgestelltes Rad entwendet.Täterhinweise liegen bis dato nicht vor.Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer 06172/120-0 um Hinweise.

4. Einbruch in Wohnhaus, Friedrichsdorf, Burhgolzhausen, Vor der Höhe,Montag, 22.11.2021, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr

(fh)Am Montagabend brachen Unbekannte in ein Wohnhaus in Burgholzhausen ein und stahlen dabei Schmuck.Im Zeitraum von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr nutzten die Einbrecher die Abwesenheit der Hausbewohner aus und brachen gewaltsam über eine Terrassentür in das Anwesen ein.Im Anschluss durchsuchten sie mehrere Räume nach Wertgegenständen und flüchteten daraufhin mit Schmuck in unbekannte Richtung. Darüber hinaus entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer 06172/120-0 um Hinweise.

5. Betrüger melden sich über Messenger-Dienst,Polizeipräsidium Westhessen informiert,

(fh)In den vergangenen Wochen haben Betrüger versucht, über einen Messenger-Dienst Bürgerinnen und Bürger im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Westhessen hinters Licht zu führen und an hohe Geldsummen zu gelangen.Bei dieser Betrugsform werden die kontaktierten und zumeist lebensälteren Mitmenschen auf ihrem Smartphone von einer ihnen unbekannten Rufnummer angeschrieben. Die Täter geben sich in den Kurznachrichten als Verwandte aus und gaukeln den Geschädigten eine Notlage vor. Hierbei müsse man eine hohe Rechnung begleichen und benötige hierfür einen entsprechenden Geldbetrag. In der Nachricht bitten die angeblichen Verwandten anschießend um die Überweisung von der Geldsumme und übermitteln eine Kontonummer.

Die Polizei appelliert bei solchen Nachrichten äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldüberweisungen überreden zu lassen. Sollte Ihnen eine Rufnummer nicht bekannt vorkommen, antworten Sie nicht und blockieren sie diese. Seien Sie misstrauisch, sollte Ihnen der angebliche Verwandte von einer "neuen Rufnummer" berichten und klären Sie dies erst bei weiteren Verwandten ab.Im Zweifel sollte die Polizei verständigt werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten oder Freunden Klarheit bringen. Sollten Sie durch eine derartige Betrugsmasche geschädigt worden sein, bittet die Polizei ausdrücklich darum, sich bei den zuständigen Polizeidienststellen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell