POL-KS: 4.000 Euro Schaden bei Unfallflucht im Vorderen Westen: Ermittler suchen Zeugen

14.10.2021 – 13:34

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Kassel (ots)

Kassel-Vorderer-Westen:

Eine böse Überraschung erlebte am Dienstagnachmittag der Besitzer eines roten Fiat Punto, als er zu seinem in der Friedrich-Ebert-Straße abgestellten Auto kam. Ein Unbekannter war in die linke Seite seines Fahrzeugs gekracht und danach abgehauen. An dem Fiat, dessen Fahrertür sich nicht mehr richtig schließen lässt, war ein Schaden von rund 4.000 Euro entstanden. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei erbitten Zeugenhinweise.

Die Unfallflucht hatte sich nach derzeitigem Ermittlungsstand in der Zeit zwischen Montagabend, 19:30 Uhr, und Dienstagnachmittag, 15:20 Uhr, ereignet. Der Fiat Punto hatte in Höhe der Hausnummer 231 in einer Parkbucht am Fahrbahnrand gestanden. Der Verursacher war vermutlich auf der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Bebelplatz unterwegs und aus noch unbekannten Gründen gegen das geparkte Auto gekracht. Anschließend flüchtete der Fahrer, ohne sich um den erheblichen Schaden zu kümmern.

Zeugen, die den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe Hinweise auf den flüchtigen Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Ulrike Schaake

PressesprecherinTel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell